Licht aus für den Klimaschutz: Der Kölner Dom im Dunkeln
"Earth Hour" 2014 in Köln

28.03.2015

Viele NRW-Kommunen bei "Earth Hour" dabei Licht aus am Kölner Dom

Mit 53 Städten und Gemeinden haben in Nordrhein-Westfalen an diesem Samstag mehr Kommunen als je zuvor bei der "Earth Hour" für eine Stunde das Licht ausgeknipst. Auch der Kölner Dom war für eine Stunde dunkel.

Die Städte und Kommunen nahmen an der weltweiten Aktion der Umweltschutzorganisation WWF teil und setzten damit ein Zeichen für Klima und Umweltschutz. Rund ein Viertel der 226 Kommunen, die sich bundesweit beteiligten, kamen damit nach Angaben des Veranstalters aus Nordrhein-Westfalen. Damit liege NRW vor Bayern auf Platz eins.

Auch Privatleute waren aufgerufen, zur Stunde der Erde um 20.30 Uhr das Licht für eine Stunde auszuschalten. In der Landeshauptstadt Düsseldorf versank die Rheinuferfront in Dunkelheit. Darum sollten auch am und im Landtag die Lichter ausgehen. Auch in anderen Städten sollten wichtige Gebäude dunkel werden: In Köln etwa der Dom, die Hohenzollernbrücke und das höchste Bürogebäude, der KölnTurm, in Duisburg der Landschaftspark Duisburg-Nord oder in Mönchengladbach das Stadion im Borussiapark.

"Earth Hour" hat Ursprung in Sydney

In Rom beteiligten sich die großen Religionen an der "Earth Hour". Unter den römischen Gebäuden, die das Licht abschalteten, waren auch der Petersdom, die römische Synagoge sowie die große Moschee der Stadt, wie Radio Vatikan berichtete.

Neben dem 60-minütigen Lichtausschalten rief der WWF dazu auf, auch über den Aktionstag hinaus etwas für Umwelt- und Klimaschutz zu tun und etwa im Haushalt Energie einzusparen oder verstärkt regionale Produkte einzukaufen. "Die kleinen, alltäglichen Entscheidungen machen einen Unterschied und haben großen Einfluss auf die Zukunft unseres Planeten", sagt Kampagnen-Referentin Astrid Korolczuk.

Im vergangenen Jahr haben sich nach WWF-Angaben weltweit 7.000 Städte in 162 Ländern an der "Earth Hour" beteiligt. Berühmte Bauwerke wie die Chinesische Mauer, der Eiffelturm oder der Kölner Dom blieben eine Stunde lang unbeleuchtet. Die "Earth Hour" hat ihren Ursprung in Sydney, wo 2007 erstmals mehrere Hunderttausend Australier gemeinsam das Licht ausschalteten.

(dpa, epd, KNA)

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 12.08.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Erster Schultag nach den Sommerferien: Wie normal kann Schule gerade sein?
  • Debatte um angepasste Kirchensteuer für junge Mitglieder
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • DomGedanken - Vortragsreihe im Dom zu Münster
  • Sternschnuppen-Regen: Heute Nacht Höhepunkt der Perseiden
  • Architektin gestaltet Altarraum der Lutherkirche
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • DomGedanken - Vortragsreihe im Dom zu Münster
  • Sternschnuppen-Regen: Heute Nacht Höhepunkt der Perseiden
  • Architektin gestaltet Altarraum der Lutherkirche
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Kirchenchöre in Corona-Zeiten
  • Kamala Harris als Kandidatin für die Vize-Präsidentschaft in den USA nominiert
  • Morddrohungen gegen Diakonie
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Kirchenchöre in Corona-Zeiten
  • Kamala Harris als Kandidatin für die Vize-Präsidentschaft in den USA nominiert
  • Morddrohungen gegen Diakonie
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wichtig: Kein DAB+ mehr in NRW ab Juli

Leider sendet DOMRADIO ab Juli nicht mehr über DAB+ in NRW. Laden Sie sich doch unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…