Weihbischof Ansgar Puff (m.)
Weihbischof Ansgar Puff (m.)

16.09.2019

Weihbischof Puff über den "Synodalen Weg" Eine Kuh ist auch kein Pferd

Seine Bedenken am "Synodalen Weg" der katholischen Kirche in Deutschland hat der Vatikan nochmals untermauert. Das jüngste Schreiben an die Deutsche Bischofskonferenz hallt nach. Auch beim Kölner Weihbischof Ansgar Puff.

In einem Brief mit Datum vom 4. September hatte der Leiter der römischen Bischofskongregation, Kurienkardinal Marc Ouellet, die deutschen Bischöfe ermahnt, sich keine Entscheidungskompetenzen für Fragen anzumaßen, die allein auf weltkirchlicher Ebene entschieden werden könnten.

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Reinhard Kardinal Marx, hatte zusammen mit dem Schreiben Ouellets ein Gutachten des Päpstlichen Rates für die Gesetzestexte erhalten. Darin wird das Reformprojekt "Synodaler Weg" als schwer vereinbar mit dem Kirchenrecht beurteilt.

Dieses Projekt hatten die Deutsche Bischofskonferenz und der Laien-Dachverband ZdK im Frühjahr beschlossen, um im Zuge des Missbrauchsskandals verloren gegangenes Vertrauen zurückzugewinnen.

Eine Kuh ist auch kein Pferd

Für den Kölner Weihbischof Ansgar Puff ist das jüngste Schreiben ein Anlass, sich mit der Kritik auseinanderzusetzen. Er hätte ohnehin dem Reformprojekt gerne einen anderen Namen gegeben, denn "eine Kuh bleibt schließlich eine Kuh, auch wenn einige Menschen beschließen, wir nennen dieses Tier jetzt einfach mal Pferd." So bleibe "ein Partikularkonzil auch ein Partikularkonzil, auch wenn Bischöfe beschlossen haben, wir nennen das jetzt einfach mal "Synodaler Weg", argumentiert Puff in seinem täglichen Impuls bei DOMRADIO.DE.

Genau darum drehe sich derzeit der Streit zwischen Rom und den deutschen Bischöfen. Denn wenn sich alle Bischöfe eines Landes zusammen mit vielen Laien zusammensetzen, um über die kirchliche Situation in ihrem Land zu beraten, sei das ein sogenanntes Partikularkonzil, wofür im Kirchenrecht auch bestimmte Regeln vorgesehen seien.

Der Vorteil liege laut Puff auf der Hand. "Die dort getroffenen Beschlüsse haben Verbindlichkeit. Beim "Synodalen Weg" setzen sich alle Bischöfe Deutschlands mit vielen Laien, unter anderem aus dem Zentralkomitee der Katholiken, zusammen, um über die kirchliche Situation in Deutschland zu beraten." Also sei das, was da geschieht, ein Partikularkonzil, folgert der Kölner Weihbischof, auch wenn manche Leute sagen: "Nein, das ist ja etwas ganz anderes, das ist ein Synodaler Weg."

Der Vatikan mahnt nun: "Nicht vergessen, eine Kuh bleibt eine Kuh. Auch wenn manche sagen, dieses Tier nennen wir ab jetzt Pferd. Was ihr in Deutschland auf den Weg bringt, ist gut. Aber es ist ein Partikularkonzil. Haltet euch an die Regeln."

Puff hatte Partikularkonzil angeregt

Bei der Diskussion in der Bischofskonferenz im Februar hatte Puff noch ein Partikularkonzil angeregt, ist mit seiner Ansicht aber nicht durchgekommen. Den großen Nachteil des jetzt angedachten "Synodalen Wegs" sieht der Geistliche darin, dass dieser völlig unverbindlich sei. Eventuelle Beschlüsse, die beim "Synodalen Weg" gefasst werden, binden niemanden - auch keinen Bischof.

"Aber, wozu dann zwei Jahre miteinander reden?", fragt sich Puff und hofft abschließend darauf, dass die Bischöfe noch die Kurve kriegen. Er jedenfalls bete dafür.

(DR, KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Jeden Morgen von Montag bis Freitag on Air und Online: Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 15.10.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Ein halbes Jahr nach dem Brand: Wie sieht es in Notre Dame aus?
  • Das Leben als Blinde in einer Großstadt
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Gedenkgottesdienst in Halle
  • "Grüne Damen" feiern 50jähriges Bestehen
  • Trierer "KulturKapellen"
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Gedenkgottesdienst in Halle
  • "Grüne Damen" feiern 50jähriges Bestehen
  • Trierer "KulturKapellen"
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff