Kardinal Woelki in Brühl
Kardinal Woelki in Brühl
Kardinal Woelki in Brühl
Kardinal Woelki in Brühl

29.10.2015

Kardinal Woelki besucht Brühler Kirche "Herein, herein - wir laden alle ein"

Über den Besuch ihres Erzbischofes freuten sich am Mittwoch rund 150 Kindergartenkinder in Brühl. "Herein, herein - wir laden alle ein", sangen die Kinder zu Beginn des Gottesdienstes mit Kardinal Woelki in St. Margareta.

Der Gottesdienst war Teil der Visitation des Dekanates, in dessen Rahmen der Erzbischof die Mitarbeiter, Gremien, Schulen und Kindergärten sowie engagierte Katholiken besuchen wird. Die beiden erzbischöflichen Schulen das St. Ursula Gymnasium und die Elisabeth-von-Thüringen Realschule hat Kardinal Woelki bereits besucht. Kardinal Woelki ist besonders auf einen Besuch gespannt: "Ich freue mich auf das Labyrinth in St. Stephan, das auf ungewöhnliche Weise einen Zugang zu eigenen Person und zu Gott ermöglicht." Auf dem Programm steht nämlich neben vielen Gesprächen ein Gang durch das neue Labyrinth auf dem Boden der Kirche St. Stephan am Dienstag, 10. November, ab 20 Uhr und die Firmung von Jugendlichen am Freitag. 13. November, um 17 Uhr in St. Margareta. Alle fünf Jahre werden die Dekanate im Erzbistum Köln von einem Weihbischof oder dem Erzbischof besucht (Visitation).

Kirchenbild im Umbruch

Dechant Joachim Thull begrüßte Kardinal Woelki: "Das Kirchenbild und das Verständnis von Seelsorge sind gerade im Umbruch. Sie werden eine Kirche in Brühl sehen, in der es volkskirchliche Elemente und Traditionen gibt und wo wir Neues ausprobieren und andere Wege gehen".

Dechant Thull betont, dass man in der Kirche in Brühl positiv in die Zukunft schaut und daher Kardinal Woelki auch zu einem Zukunftsgespräch einlädt: " Wir wollen mit Ihnen gemeinsam auf die Situation schauen, Ideen vorstellen und Neues entwickeln." Nach dem Gottesdienst erklärte Kardinal Woelki: "Die Katholische Kirche in Brühl befindet sich in einem Umbruch. Es gibt sehr viele engagierte Menschen, die sich für die Zukunft der Kirche einsetzen. Daher bin ich auf die Zukunftskonferenz sehr gespannt. " An dieser Zukunftskonferenz am Donnerstag, 5. November, ab 19.30 Uhr im Begegnungszentrum Margaretas (Heinrich Fetten Platz) kann jeder teilnehmen. Um eine Anmeldung unter Telefon 02232/ 501610 oder per E-Mail buero-margareta@kkib.de wird gebeten.