Papst Franziskus in Bulgarien
Papst Franziskus in Bulgarien
Kinder singen für den Papst während seines Besuchs in einem Flüchtlingszentrum am Rande von Sofia
Kinder singen für den Papst während seines Besuchs in einem Flüchtlingszentrum am Rande von Sofia
Bei seiner Ankunft auf dem Flughafen wird der Papst von Kindern in traditioneller Kleidung empfangen
Bei seiner Ankunft auf dem Flughafen wird der Papst von Kindern in traditioneller Kleidung empfangen

06.05.2019

Papst setzt Bulgarienreise ins Landesinnere fort Zwischen Erstkommunion und Flüchtlingscamp

​Papst Franziskus setzt seine Bulgarienreise an diesem Montag mit einer Visite im Landesinnern fort. Dort möchte er Kindern die Erstkommunion spenden. Mit einem Besuch in einem Flüchtlingscamp begann der zweite Besuchstag.

In Bulgarien hat Papst Franziskus am Montag ein Zentrum für Flüchtlinge und Migranten am Stadtrand von Sofia besucht. Das als privat bezeichnete Treffen fand in einem ehemaligen Schulgebäude im Stadtteil Vrazhdebna nahe dem Flughafen statt. Dabei traf er mit rund 50 Erwachsenen und Kindern zusammen, die hauptsächlich aus Syrien und Irak stammen.

Bereits am Sonntag hatte Franziskus an Regierung und Politiker appelliert, sich Migranten nicht zu verschließen; Bulgarien selbst kenne das "Drama der Auswanderung", sagte er. Den im Dezember in Marokko beschlossenen UN-Migrationspakt hatte Bulgarien ebenso wie Österreich, Ungarn, Polen, Tschechien und die Slowakei den UN-Migrationspakt abgelehnt. In der Frage der Sicherung der EU-Außengrenzen vertritt das Land einen harten Kurs. 

Flüchtlinge erzählen von ihren Erfahrungen

Beim Besuch des Papstes in Vrazhdebna erzählte ein seit fünf Jahren in Bulgarien lebender afghanischer Flüchtling von seinen Erfahrungen.

Eine Freiwillige der Caritas berichtete von ihrer Arbeit. Die anwesenden Kinder sangen für Franziskus ein Lied und schenkten ihm selbstgemalte Bilder. 

Das Zentrum Vrazhdebna ist eines von dreien in der bulgarischen Hauptstadt und sechs im ganzen Land. Angelegt waren die Einrichtungen ursprünglich für etwa 5.000 Flüchtlinge. Mit den knapp 20.000 Schutzsuchenden, die 2015 und 2016 die Route über den östlichen Balkan nahmen, war die Infrastruktur des Landes überfordert. Im November 2018 ermahnte die EU Bulgarien zu Verbesserungen der Einrichtungen und des Umgangs mit Migranten.

Im vergangenen Jahr kamen aufgrund des Grenzzauns sowie der Präsenz der Europäischen Grenzagentur Frontex nur noch knapp 2.600 Migranten, die meisten aus Afghanistan, Irak, Syrien und Pakistan. Von den 2.540 Asylanträgen wurden laut Landesstatistik fast alle Syrer, aber kaum Afghanen und nur jeder zehnte aus Irak anerkannt. Bulgarien, das an die Türkei grenzt, ist für Flüchtlinge meist nur ein Durchgangsland, da sie in der Regel nicht in dem ärmsten EU-Land bleiben wollen.

Erstkommunion spenden

Rund 240 Kindern möchte der Papst im Verlauf des Tages in der Kleinstadt Rakowski die Erstkommunion spenden. Rakowski ist ein Zentrum der Katholiken Bulgariens, die weniger als ein Prozent der Bevölkerung ausmachen. In der bulgarischen Hauptstadt Sofia steht abends ein ökumenisches Friedensgebet auf dem Programm. Am Dienstag reist der Papst zu einer eintägigen Visite nach Nordmazedonien weiter.

Die Erstkommunionfeier in Rakowski versammelt praktisch den gesamten Jahrgang von katholischen Kindern landesweit, die erstmals bei einer Messe die Kommunion empfangen. Das Mittagessen nutzt der Papst für ein Treffen mit den drei katholischen Bischöfen Bulgariens. Am Nachmittag ist eine Begegnung mit Katholiken geplant. Dabei wollen einzelne Gläubige aus ihrem Alltag berichten. Das Friedensgebet am Abend in Sofia findet vor der frühchristlichen Georgskirche statt. Der Rundbau geht auf das 4. Jahrhundert zurück und gilt als ältestes Gebäude Sofias.

Am Sonntag hatte der Papst vor Vertretern aus Politik und Diplomatie für ein kulturoffenes Europa geworben und um Aufnahmebereitschaft gegenüber Migranten gebeten. Zugleich bekundete er Sorge über die Abwanderung vor allem junger Menschen aus Bulgarien und warnte vor einem demographischen Winter. Aus schwindendem Vertrauen in die Zukunft habe sich über weite Teile Europas ein "Eisiger Vorhang" gelegt.

Ein zweiter Schwerpunkt des Besuchsprogramms am Sonntag war ein Treffen mit der Leitung der bulgarisch-orthodoxen Kirche. Deren Oberhaupt Patriarch Neofit dämpfte ökumenische Erwartungen.

(KNA)

Die neue Bibel-Nacht

Ein in Deutschland einmaliges Nachtprogramm: Jede Nacht sind in der Zeit von 23 Uhr bis 6 Uhr verschiedene Kapitel aus dem Neuen Testament zu hören.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Messenger-Gemeinde

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Jeden Morgen von Montag bis Freitag on Air und Online: Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 28.02.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Schaukeln in der Kirche: St. Dionysius in Rheine
  • Märtyrer Karl Leisner – geboren an einem 28. Februar
  • Rassismus im Fußballstadion
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Religion und Kirche bei den US-Wahlen
  • Maßnahmen gegen Coronavirus in Köln
  • Schwieriges Verhältnis: Singles und Kirche
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Religion und Kirche bei den US-Wahlen
  • Maßnahmen gegen Coronavirus in Köln
  • Schwieriges Verhältnis: Singles und Kirche
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Passionsspiele 2020

Berichte, Bilder, Interviews und Videos aus Oberammergau.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…