Papst Franziskus mit Jugendlichen
Papst Franziskus mit Jugendlichen

20.03.2019

​Papstschreiben zur Jugendsynode auf Spanisch verfasst "Es lebe Christus, unsere Hoffnung"

​Der Vatikan hat weitere Einzelheiten zum geplanten Papstschreiben im Nachgang der Jugendsynode vom Oktober bekanntgegeben. Das Dokument ist demnach auf Spanisch verfasst und beginnt mit den Worten "Vive Cristo, esperanza nuestra". 

​Auf deutsch übersetzt bedeutet das: "Es lebe Christus, unsere Hoffnung." Das teilte das vatikanische Presseamt am Mittwoch mit.

Den Brief will Papst Franziskus den Angaben zufolge am Montag im italienischen Marienwallfahrtsort Loreto unterzeichnen und der Muttergottes anvertrauen. Veröffentlicht werden soll das Dokument später. Ein Termin steht noch nicht fest.

Zusammenfassung von Ergebnissen und Folgen

Die Bischofssynode zum Thema "Jugend, Glaube und Berufungsunterscheidung" fand vom 3. bis 28. Oktober 2018 in Rom statt. Mit dem nachsynodalen Schreiben will Franziskus die Ergebnisse und Folgen zusammenfassen.

Den Brief wird der Papst zum Ende einer Messe in der Basilika vom Heiligen Haus in Loreto am Montagvormittag unterzeichnen. Danach ist eine Rede an die Gläubigen auf dem Kirchplatz vorgesehen. Nach einem Mittagessen mit Bischöfen verlässt das Kirchenoberhaupt den Wallfahrtsort am Nachmittag per Helikopter. Die Rückkehr im Vatikan wird für 15.45 Uhr erwartet.

Erinnerung an Marias Geburtshaus

In der Basilika vom Heiligen Haus wird der Tradition nach Marias Geburtshaus aus Nazareth verwahrt, wo ihr der Erzengel Gabriel die Nachricht der Geburt Jesu verkündete. Im Inneren der Wallfahrtskirche befinden sich die drei Wände des Hauses aus Nazareth, die Kreuzritter 1294 nach Loreto brachten.

Papst Julius II. (1503-1513) gab die Marmorverkleidung des Hauses nach einem Entwurf Bramantes in Auftrag. Sie wurde 1513 bis 1527 angefertigt und gilt als Meisterwerk der italienischen Renaissance-Bildhauerei.

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 20.09.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Der neue Herr des Kölner Domes – Domprobst Assmann im Porträt
  • Naturerbebäume – An Kirchen finden sich viele hunderte Jahre alte Bäume
07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

07:50 - 07:55 Uhr

Wort des Bischofs

09:40 - 09:45 Uhr

Kirche2Go

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Maria 2.0 – Kundgebung vor dem Kölner Dom
  • Kunst in Kolumba – Tanz im Diözesankunstmuseum
10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Maria 2.0 – Kundgebung vor dem Kölner Dom
  • Kunst in Kolumba – Tanz im Diözesankunstmuseum
12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

17:50 - 17:55 Uhr

Wort des Bischofs

18:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

19:00 - 20:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

20:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Das Heilige Jahr in Santiago de Compostela

Pilgerreise auf dem Jakobsweg mit „ne Bergische Jung“ Willibert Pauels! Jetzt anmelden für Juli 2021!

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…