Doha in Katar
Doha in Katar

01.02.2019

Katar bittet Papst um Vermittlung wegen Embargo Vermittler im Mittleren Osten

Seit Juni 2017 ist das Emirat Katar weitestgehend isoliert. Darunter leidet vor allem die Bevölkerung. Wenn der Papst am Sonntag ins benachbarte Abu Dhabi reist, solle er sich auch für die Menschen in Katar einsetzen, berichten Medien.

Katar hat Papst Franziskus um Vermittlung gebeten, um den Boykott mehrerer Länder gegen das Emirat zu beenden. Das berichtet die römische Tageszeitung "Il Messaggero" (Freitag) im Zusammenhang mit dem Besuch eines Ministers des Landes am Donnerstag beim Papst im Vatikan. Minister Ali Bin Samikh al Marri habe das Kirchenoberhaupt gebeten, sich bei seinem Besuch kommende Woche in Abu Dhabi für ein Ende der Sanktionen einzusetzen, so die Zeitung. Vom Vatikan selber gab es keine Stellungnahme zu dem Besuch.

Im Jahr 2017 haben Ägypten, Saudi-Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate ein Boykott gegen das Emirat an der Ostküste der Arabischen Halbinsel verhängt. Sie werfen dem Land undurchsichtige Beziehungen zum Iran sowie Unterstützung islamischer Extremisten vor.

Papst soll sich für Bevölkerung stark machen

Unter dem Embargo leide vor allem die einfache Bevölkerung, habe Minister al Marri dem Papst berichtet, so "Il Messaggero". Auch Familien seien auseinandergerissen worden, weil sie sich wegen der Grenzschließung für ein Leben in Saudi-Arabien, Katar oder den Vereinigten Arabischen Emiraten hätten entscheiden müssen.

Papst Franziskus reist am Sonntag zu einem gut zweitägigen Besuch in die Vereinigten Arabischen Emirate. Auf Einladung von Kronprinz Mohammed bin Zayed Al Nahyan nimmt er dort unter anderem an einer interreligiösen Konferenz teil. Zudem trifft er einen Rat islamischer Ältester. Am Dienstagvormittag (Ortszeit) feiert im größten Stadion der Emirate mit rund 130.000 Katholiken einen Gottesdienst.

(KNA)

Mit Willibert auf Sizilien

Eindrücke von der DOMRADIO.DE-Reise

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Lieblingsorte im Kölner Dom

Dompropst, Dommusiker, Domlektorin, Domdechant und andere mehr: Sie alle haben uns ihre Lieblingsorte im Kölner Dom verraten.

Tageskalender

Radioprogramm

 17.10.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

07:50 - 07:55 Uhr

Wort des Bischofs

09:40 - 09:45 Uhr

Kirche2Go

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

16:00 - 18:00 Uhr

Der gute Draht nach oben!

17:50 - 17:55 Uhr

Wort des Bischofs

16:00 - 18:00 Uhr

Der gute Draht nach oben!

18:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

19:00 - 20:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

20:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Himmelklar Podcast

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…