Diakonie-Chef fordert "gleichberechtigte Teilhabe"
In Gemeinschaft den Glauben weitertragen
Papst Franziskus
Papst Franziskus
Symbolbild: Missionar in einem Einbaum
Missionar in einem Einbaum in Ecuador

01.06.2018

Papst ruft Missionswerke zur Erneuerung auf "Seid mutig und wagt etwas"

Papst Franziskus will der katholischen Kirche missionarisch Beine machen. Dazu hat er einen außerordentlichen Monat der Weltmission für den Herbst 2019 ausgerufen. Den Monat der Weltmission begeht die katholische Kirche generell im Oktober.

Bei einem Treffen mit den Chefs von rund 130 nationalen Missionswerken am Freitag im Vatikan rief der Papst nicht nur diese zur Erneuerung auf, sondern alle Getauften. "Wir müssen erneuern, um nicht im Museum zu landen", warnte Franziskus.

Mit der Aktion 2019 unter dem Motto "Getauft und gesendet: die Kirche Christi auf Mission in der Welt", greift der Papst ein Anliegen auf, dass er in jüngster Zeit immer wieder benennt: Mission - das gelebte Bekenntnis zu Christus - sei keine Sache nur von Priestern und Ordensleuten, sondern jedes einzelnen Christen.

Papst fordert mehr Mut ein

"Seid mutig und wagt etwas", so der Papst. "Wir haben kein Produkt zu verkaufen - und damit Proselytismus zu betreiben -, sondern ein Leben zu vermitteln: Gottes göttliches Leben, seine barmherzige Liebe und Heiligkeit", sagte Franziskus.

Die Missionswerke im Besonderen forderte Franziskus ebenfalls zu Reformen auf. Er befürchte ernsthaft, dass diese kirchlichen Werke sich auf die bloße Verteilung materieller Hilfen beschränkten.

Stattdessen gehe es darum, sich vom Heiligen Geist zu wirklich kreativen Neuerungen inspirieren zu lassen. Oder wollten die Verantwortlichen den Geist Gottes "in zahlreichen weltlichen Strukturen domestizieren und einsperren", so dass die Missionswerke "am Ende zu einer Firma werden, einem Unternehmen - wenn auch mit göttlichem Segen", warnte der Papst. Das dürfe nicht geschehen.

Werke in 120 Ländern

Kirchliche Missionswerke entstanden im 19. Jahrhundert zunächst vor allem in Europa, später auch in anderen Kontinenten. Ihr Anliegen ist es, die Mission der Kirche zu unterstützen - oft mit Geld, aber auch durch Ideenaustausch und Fortbildungen. Um ihre Arbeit international zu koordinieren, erkannte Papst Pius XI. (1922-1939) diese Institutionen als päpstliche an.

Heute existieren diese Werke in 120 Ländern. Das Päpstliche Missionswerk in Deutschland heißt Missio und hat geschichtlich bedingt jeweils einen Sitz in Aachen und einen in München. Auch das Kindermissionswerk/Die Sternsinger, ebenfalls mit Sitz in Aachen, gehört dazu.

(KNA)

Sonderseite zur DBK-Vollversammlung

Die deutschen Bischöfe in Fulda: Artikel, Videos, Bilder und Interviews.

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 26.09.2020
06:30 - 11:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

10:15 - 10:20 Uhr

Alle Wetter!

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

11:11 - 11:15 Uhr

Wort zum Samstag

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

Lichterfeier aus Taize

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Das Heilige Jahr in Santiago de Compostela

Pilgerreise auf dem Jakobsweg mit „ne Bergische Jung“ Willibert Pauels! Jetzt anmelden für Juli 2021!

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…