Papst Franziskus
Papst Franziskus

07.02.2018

Papst verurteilt Menschenhandel mit Migranten und Flüchtlingen "Opfern Schutz und Hilfe garantieren"

Papst Franziskus hat erneut ein Ende des Menschenhandels sowie legale und sichere Einreisewege für Flüchtlinge gefordert. Er appellierte in seiner Generalaudienz an die Weltgemeinschaft, Opfern Schutz und Hilfe zu garantieren.

Flüchtlinge nutzten aufgrund "nur weniger legaler Einreisemöglichkeiten" andere Wege, wo sie "oft Missbrauch jeder Art", Ausnutzung und Sklaverei ausgesetzt seien, sagte das Kirchenoberhaupt am Mittwoch zum Ende seiner Generalaudienz im Vatikan. Kriminelle Organisationen nutzten solche illegalen Migrationsrouten, um Opfer des Menschenhandels ins Land zu holen, so Franziskus.

"Deshalb rufe ich alle auf, Bürger und Institutionen, die Kräfte zu vereinen, um Menschenhandel zu verhindern und den Opfern Schutz und Hilfe zu garantieren". Der Papst äußerte sich anlässlich des katholischen Welttags gegen Menschenhandel an diesem Donnerstag. Dieser steht 2018 unter dem Motto: "Migration ohne Menschenhandel. Ja zur Freiheit! Nein zu Menschenhandel!".

Internationaler Gebetstag gegen Menschenhandel

Papst Franziskus hatte 2015 einen internationalen Gebetstag gegen Menschenhandel ausgerufen, der jährlich am 8. Februar in allen Diözesen der Weltkirche stattfinden soll. Damit will die Kirche gegen die global wachsenden Verbrechen der modernen Sklaverei mobilisieren.

Der 8. Februar ist der Gedenktag der heiligen Josephine Bakhita (ca. 1869-1947). Die Sudanesin wurde als Mädchen in die Sklaverei verschleppt und später befreit. Nach ihrem Eintritt in die Kirche schloss sie sich dem Orden der Canossa-Schwestern an und wirkte bis zu ihrem Tod am 8. Februar in Italien.

(KNA)

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Aktuell: Aufarbeitung von Fällen sexuellen Missbrauchs.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

DOMRADIO in Berlin und Brandenburg

Ab sofort auf DAB+ auch in Berlin und Brandenburg: Das Kölner DOMRADIO!

Mit Willibert in die Heilige Stadt

Im November 2019 ist es soweit: Erkunden Sie das ehrwürdige Rom auf dieser Pilgereise mit dem Rom-Kenner Willibert Pauels, Karnevalsfreunden und DOMRADIO.DE Besuchern auch bekannt als "ne Bergische Jung"!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 24.09.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Tobias Mölleken
    24.09.2018 07:45
    Evangelium

    Tobias Mölleken

  • Lukasevangelium
    24.09.2018 07:50
    Evangelium

    Lk 8,16–18

  • Mohammed mit Erzengel Gabriel bei der Offenbarung
    24.09.2018 09:10
    Anno Domini

    Mohammed beendet die Hidjra

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen