Junge Frau mit Handy im Gotteshaus
Junge Frau mit Handy im Gotteshaus
Handy-Segnung in Italien
Handys in der Kirche
Papst Franziskus winkt während der Generalaudienz
Papst Franziskus winkt während der Generalaudienz

22.11.2017

Papst über Benehmen in der Heiligen Messe "Handys, Fotografieren und Geschwätz gehören hier nicht hin"

Die Messe ist meist schön feierlich. Ein Foto kann den Moment einfangen, der Sitznachbar weiß über Neuigkeiten Bescheid. Doch Fotografieren und Geschwätz seien in der Messe fehl am Platz, mahnt Papst Franziskus in seiner Generalaudienz.

Kurz mal das Handy gezückt und auf das Display geschaut, vielleicht auch nur, um nach der Uhrzeit zu schauen und dann sind da neue Nachrichten angezeigt und die Versuchung ist groß, sie auch zu lesen. Oder mal eben schnell den Moment festhalten und fotografieren.

Doch es gibt Orte, da ist das nicht angebracht. Der Papst warnte davor, sich dieser Versuchung in der Heiligen Messe hinzugeben. Man sollte sie aufmerksam feiern und sich dabei nicht ablenken lassen.

Besuch auf dem Kreuzigungshügel beim gequälten Jesus

In der Heiligen Messe vergegenwärtigten wir uns die Passion Christi; sie sei Gedächtnis des österlichen Geheimnisses. Daran hat Papst Franziskus an diesem Mittwoch bei seiner Generalaudienz auf dem Petersplatz erinnert. Die Katechese war ein weiterer Teil seiner Reihe zur Eucharistie.

"Jesus Christus hat mit seiner Passion, seinem Tod, seiner Auferstehung und Himmelfahrt Ostern vollendet. Und die Messe ist das Gedächtnis seines Ostern, seines 'Exodus', den er für uns vollbrachte." Das sei nicht nur ein Erinnern, nein, es sei mehr: es ist ein Vergegenwärtigen dessen, was vor Jahrhunderten passierte, so der Papst.

Leiden, Tod und Auferstehung Jesu

Herzstück der Messe sei die Eucharistie, der "Gipfel der Erlösung durch Gott": Jesus werde zum "gebrochenen Brot" für uns, lasse uns teilhaben an seiner ganzen Barmherzigkeit und Liebe. Und er rief die Gläubigen dazu auf, dieses Angebot anzunehmen und sich, diesem Beispiel folgend, in den Dienst des Nächsten zu stellen: "Wenn Christi Liebe in uns ist, kann ich mich ganz dem Nächsten hingeben. (…) Nur wenn wir diese Macht Christi erfahren, sind wir wirklich frei, uns ohne Angst zu verschenken." Daher hätten auf dem Kreuzweg hätten Geschwätz und Fotos nichts zu suchen.

"Die Messe ist ein Begehen des Kreuzweges, kein Spektakel." Könnten wir uns da erlauben zu quatschen und Fotos zu schießen, ein bisschen Show zu machen? "Nein! Es ist Jesus, und wir werden still sein, weinen uns freuen, gerettet zu werden", sagt er.

(DR, rv, KNA)

Die neue App von DOMRADIO.DE

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Tageskalender

Radioprogramm

 12.05.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Alabaster-Sanierung im Bonner Münster
  • Caritasverband Rhein Kreis Neuss zur Situation der ambulanten Pflege
  • Papst Franziskus will Korruption im Vatikan bekämpfen
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Bibelgeschichten als Reime
  • Die Arbeit des Ökumenischen Arbeitskreises Flüchtlingshilfe
  • Wolfgang Niedeckens über sein Buch über Bob Dylan
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Bibelgeschichten als Reime
  • Die Arbeit des Ökumenischen Arbeitskreises Flüchtlingshilfe
  • Wolfgang Niedeckens über sein Buch über Bob Dylan
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • KAB Pflege Award 2021
  • Weihbischof Steinhäuser zum Ökumenischen Kirchentag
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • KAB Pflege Award 2021
  • Weihbischof Steinhäuser zum Ökumenischen Kirchentag
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Himmelklar Podcast

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!