Papst Franziskus - Angelus-Gebet
Papst Franziskus - Angelus-Gebet

09.07.2017

Papst Franziskus beim Angelus-Gebet "Wir sehen oft zu schwarz"

Papst Franziskus hat sich gegen Schwarzmalerei und Weltschmerz gewandt. Das sei der falsche Weg. Die Einladung Jesu, zu ihm zu kommen, gelte für alle. Mit seinem einladenden "Komm!" wolle Jesus uns herausziehen aus diesem Treibsand der Traurigkeit.

In dunklen Momenten grübelten Menschen oft darüber, "wie ungerecht das Leben ist, wie undankbar die anderen und wie schlecht die Welt", sagte der Papst am Sonntag beim Angelus-Gebet auf dem Petersplatz. "Aber so schließen wir uns in uns selbst ein und wir sehen alles schwarz. Dann kommen wir sogar soweit, dass uns die Traurigkeit vertraut wird", so Franziskus.

Jesus hingegen lade die Menschen ein, sich ihm zu öffnen und mit all ihren Sorgen und Nöten zu ihm zu kommen. Der Papst bezog sich hierbei auf ein Wort Jesu im Matthäus-Evangelium: "Kommt alle zu mir, die ihr euch plagt und schwere Lasten zu tragen habt. Ich werde euch Ruhe verschaffen."

Tröstender Zuspruch und Stärkung

Er deutete die Bibelstelle so, dass Jesus wisse, wie schwer das Leben sein kann. Er kenne die Enttäuschungen und Wunden der Vergangenheit, die Lasten und das zu tragende Unrecht der Gegenwart, die Unsicherheiten und Sorgen für die Zukunft.

Zugleich betonte der Papst, dass Jesus die Probleme der Menschen nicht durch Magie löse. Er stärke sie vielmehr, damit sie selbst damit fertig würden. "Jesus nimmt uns nicht die Lasten des Lebens ab, aber die Angst im Herzen; er nimmt uns nicht das Kreuz ab, aber er trägt es mit uns", erklärte er.

(KNA)

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube

DOMRADIO.DE überträgt alle Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube und Periscope.

Wichtig: Kein DAB+ mehr in NRW ab Juli

Leider sendet DOMRADIO ab Juli nicht mehr über DAB+ in NRW. Laden Sie sich doch unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Messenger-Gemeinde

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 09.07.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Verfassungsschutzbericht 2019 wird heute vorgestellt
  • Frauenquote und "fester Platz" für Lesben und Schwule bei der CDU
  • Papst feiert Messe für Bootfslüchtlinge
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…