Nachwirkungen des Bombenanschlags in Quetta
Nachwirkungen des Bombenanschlags in Quetta

09.08.2016

Papst erschüttert über Anschlag auf Krankenhaus in Pakistan "Sinnloser und brutaler Gewaltakt"

Papst Franziskus nimmt Anteil am Leid der Opfer nach dem jüngsten Bombenanschlag auf ein Krankenhaus in Pakistan. Bei dem Terrorakt kamen 70 Menschen ums Leben.

Papst Franziskus hat sich erschüttert über den Anschlag auf ein Krankenhaus im pakistanischen Quetta geäußert. Das Kirchenoberhaupt sei zutiefst betroffen vom "sinnlosen und brutalen Gewaltakt", heißt es in einem am Dienstag in Rom veröffentlichen Beileidstelegramm, das Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin im Namen des Papstes verfasst hat. Franziskus nehme Anteil am Verlust der Menschen und bete für die Opfer. 

Bei einem Bombenanschlag auf ein Krankenhaus in der Provinzhauptstadt Quetta waren jüngsten Medienberichten zufolge mindestens 70 Menschen getötet worden. Die Hintergründe waren zunächst unklar. Neben den Taliban und anderen extremistischen Gruppierungen kämpft in der Region auch eine Separatistenbewegung gegen die pakistanische Regierung.

(epd)

Nachrichten-Video

Zum Video:
Samstag, 20.01.2018

Video, Samstag, 20.01.2018:Wochenrückblick Christliche Nachrichten

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 20.01.
06:05 - 06:30 Uhr

Morgenimpuls

07:00 - 11:00 Uhr

Der Samstag

  • Caritas Werkstatt näht jecke Karnevalskostüme
10:15 - 10:20 Uhr

Alle Wetter!

11:00 - 16:00 Uhr

Der Samstag

  • Ein Jahr Trump - Eine Zwischenbilanz
11:11 - 11:14 Uhr

Wort zum Samstag

11:00 - 16:00 Uhr

Der Samstag

  • Ein Jahr Trump - Eine Zwischenbilanz
19:00 - 22:00 Uhr

Der Abend

00:00 - 06:00 Uhr

Nachtportal

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar