Franziskus mit Bundeskanzlerin Merkel
Franziskus mit Bundeskanzlerin Merkel

26.04.2016

Merkel reist zur Verleihung des Karlspreises an Papst Franziskus Politische Prominenz

Bundeskanzlerin Merkel hat sich nach Angaben der Organisatoren zur Verleihung des Karlspreises an Papst Franziskus am 6. Mai in Rom angekündigt. Franziskus erhält die Auszeichnung für besondere Verdienste um Europa.

Dies teilte der Sprecher des Karlspreis-Direktoriums, Jürgen Linden, am Dienstag mit. Sprechen würden bei dem Festakt EU-Parlamentspräsident Martin Schulz, EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und EU-Ratspräsident Donald Tusk. Höhepunkt werde anschließend die Rede des Papstes sein. Die Bundesregierung teilt die Termine der Kanzlerin immer erst eine Woche vorher mit.

Linden sagte weiter, es werde erwartet, dass der Papst als moralische Instanz zu einer Erneuerung Europas und zur Rückkehr zu Idealen und Werten der europäischen Gesellschaft aufrufe. Franziskus erhalte die Auszeichnung für besondere Verdienste um Europa, weil er den Europäern in einer sehr schwierigen Zeit Orientierung dafür gebe, was Europa zusammenhalte, heißt es in der Begründung. Sein Vor-Vorgänger Johannes Paul II. hatte 2004 einen Außerordentlichen Karlspreis erhalten. Franziskus ist der erste reguläre Preisträger auf dem Heiligen Stuhl.

(dpa)

Nachrichten-Video

Zum Video:
Montag, 22.01.2018

Video, Montag, 22.01.2018:CHRISTLICHE NACHRICHTEN

Jetzt im Radioprogramm

10:00 - 15:00 Uhr 
Der Tag

Informationen, Musik und nette Menschen

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 22.01.
06:05 - 06:30 Uhr

Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

Der Morgen

  • CDU-Abgeordneter Elmar Brok zur Zukunft Europas
  • Nach dem SPD-Votum für GroKo-Verhandlungen
  • Adveniat zur Papstreise durch Südamerika
  • Himmlisches Dreigestirn in Heinsberg
10:00 - 15:00 Uhr

Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

Nachtgebet

00:00 - 06:00 Uhr

Nachtportal

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar