Petersdom bei Nacht
Petersdom bei Nacht
Franziskus auf dem Petersplatz
Franziskus auf dem Petersplatz

03.04.2016

Papst hält Abendgebet auf dem Petersplatz Werke der Barmherzigkeit erschaffen

Am Vorabend des Barmherzigkeitssonntages hat Papst Franziskus ein Abendgebet auf dem Petersplatz abgehalten. Er forderte die Bistümer in aller Welt dazu auf, Krankenhäuser, Altenheime oder andere soziale Einrichtungen zu schaffen.

"Es wäre schön, wenn sich jedes Bistum überlegen würde: Was kann ich als lebendige Erinnerung, als lebendiges Werk der Barmherzigkeit, als Wunde des lebendigen Jesus in diesem Jahr der Barmherzigkeit hinterlassen", sagte er am Samstagabend vor mehreren zehntausend Menschen auf dem Petersplatz. Es gebe viele Dinge, die man machen könnte, "sprechen wir darüber mit den Bischöfen," so Franziskus.

Tag der Göttlichen Barmherzigkeit

Anlass war ein Abendgebet zum "Tag der Göttlichen Barmherzigkeit", den die katholische Kirche an diesem Sonntag begeht. Die Barmherzigkeit steht im Mittelpunkt des von Franziskus ausgerufenen Heiligen Jahres, das im November endet. Nach Angaben der Organisatoren, des Päpstlichen Rats für die Neuevangelisierung, war das Abendgebet einer der Höhepunkte des Heiligen Jahres.

Ein Glaube, der nicht barmherzig sei und mit den "Plagen der Menschheit" nicht in Berührung komme, sei nur eine Ideologie, sagte der Papst in seiner Predigt weiter. "Wenn wir ernsthaft an Gott glauben wollen, müssen wir uns annähern an die Wunden, sie berühren, den Kopf senken, um zuzulassen, dass auch die anderen unsere Wunden zärtlich berühren." Es sei jedoch oft leichter, über Barmherzigkeit zu reden, als sie konkret zu üben, so Franziskus.

Erinnerung an Papst Johannes Paul II.

Der Papst betonte, dass Barmherzigkeit "viele Gesichter" habe. Sie zeige sich in der Nähe und Zärtlichkeit, in Mitleid und Teilhabe, in Trost und Vergebung. Stets sei die Barmherzigkeit hierbei etwas Neues, das Staunen und Verwunderung hervorrufe, "wenn wir den großen schöpferischen Erfindungsreichtum Gottes sehen, wenn er uns mit seiner Liebe entgegenkommt."

Weiter erinnerte der Papst daran, dass Johannes Paul II. (1978-2005) den Barmherzigkeitssonntag auf Wunsch der heiligen Faustina ins Leben gerufen habe.

(KNA)

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 22.07.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Gewonnen! - Ferien Team der Woche
  • Geschenkt - Aktion Ehrenkaffee
07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

07:50 - 07:55 Uhr

Wort des Bischofs

09:40 - 09:45 Uhr

Kirche2Go

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Wie aus einer katholisch-evangelischen Ehe eine Autobahnkirche wurde
  • Fabelwesen in der Bibel
10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Wie aus einer katholisch-evangelischen Ehe eine Autobahnkirche wurde
  • Fabelwesen in der Bibel
12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

16:00 - 17:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

17:00 - 18:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

17:00 - 18:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

18:00 - 20:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

19:50 - 19:55 Uhr

Wort des Bischofs

20:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Apostel Paulus
    22.07.2018 20:00
    DOMRADIO Musica

    "Paulus" und "E...

  • Patricia Cippa
    23.07.2018 07:45
    Evangelium

    Patrizia Cippa

  • Johannesevangelium
    23.07.2018 07:50
    Evangelium

    Joh 15,1–8

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag ab 8 Uhr!

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen