Vollversammlung des ZdK
Vollversammlung des ZdK
Vollversammlung des Zentralkomitess deutscher Katholiken in Bonn
Vollversammlung des Zentralkomitess deutscher Katholiken in Bonn

23.11.2018

Katholiken-Präsident für einheitlicheres Vorgehen gegen Missbrauch "Orientierung an denen, die die höchsten Standards haben"

Das höchste repräsentative Gremium der katholischen Laien in Deutschland beschäftigt sich am Freitag in Bonn mit dem Thema Missbrauch. Im Vorfeld machte der Katholiken-Präsident klar, dass die Bistümer einheitlich vorgehen müssten.

Das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) ruft die 27 Bistümer in Deutschland auf, die Prävention gegen sexuellen Missbrauch zu vereinheitlichen. Dabei sollten sie sich an den Bistümern orientieren, die schon jetzt die höchsten Standards hätten, forderte ZdK-Präsident Thomas Sternberg am Freitagmorgen im WDR und im ZDF-Morgenmagazin.

Zu diesen Standards gehört aus seiner Sicht unter anderem, dass alle haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter regelmäßig an Präventionsschulungen teilnehmen und dass Betreuer von Kindern und Jugendlichen regelmäßig ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis vorlegen müssen. Bisher, so Sternberg, sei das Vorgehen der Bistümer bei der Vorbeugung und Aufarbeitung von Missbrauch noch zu uneinheitlich.

Sternberg für Einrichtung einer unabhängigen Kommission

Sternberg forderte deshalb die Einrichtung einer unabhängigen Kommission, die die Umsetzung der von den Bischöfen beschlossenen Regeln kontrollieren soll. Der nach der Veröffentlichung der Missbrauchsstudie beschlossene 7-Punkte-Plan könne nur dann helfen, "wenn wirklich alles konsequent umgesetzt wird".

Außerdem rief Sternberg die Bistümer auf, umfassend und transparent mit den Staatsanwaltschaften zusammenzuarbeiten, um eine möglichst unabhängige Strafverfolgung und Aufarbeitung der Taten zu ermöglichen. Viel zu lange habe der Schutz der Institution Kirche im Vordergrund gestanden und nicht der Schutz von Kindern und Jugendlichen.

Kirche zum Vorbild

Das Ziel müsse sein, so Sternberg weiter, das sich künftig andere Gruppen der Gesellschaft bei der Aufarbeitung ihrer eigenen Missbrauchsfälle die Kirche zum Vorbild nehmen könnten - "dass man dann sagt: Wir können hinter das von der katholischen Kirche erreichte Niveau nicht zurückfallen!"

Mit dem Thema Missbrauch beschäftigt sich das höchste repräsentative Gremium der katholischen Laien in Deutschland auch auf seiner Vollversammlung in Bonn am heutigen Freitag. Zeitgleich zieht die Deutsche Bischofskonferenz auf einer Fachkonferenz in Köln eine Zwischenbilanz der kirchlichen Präventionsarbeit. Mitveranstalter sind die Deutsche Ordensobernkonferenz und der Unabhängige Beauftragte der Bundesregierung für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs, Johannes-Wilhelm Rörig.

Konsequenzen aus der Studie zum sexuellen Missbrauch

Die deutschen Bischöfe hatten sich zu Wochenbeginn bei der Sitzung ihres Ständigen Rates in Würzburg auf konkretere Konsequenzen aus der Studie zum sexuellen Missbrauch Minderjähriger durch Priester geeinigt. Dazu gehören unter anderem die Einführung gemeinsamer Standards bei der Personalaktenverwaltung und externe unabhängige Anlaufstellen für Betroffene. Auf den Prüfstand kommt auch das Verfahren zur Anerkennung erlittenen Leids und damit die finanzielle Unterstützung für Opfer.

(KNA)

Team der Woche

Sie sind ein tolles Team? Sie tun etwas für andere Menschen? Dann werden Sie unser Team der Woche!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Mit Willibert in die Heilige Stadt

Im November 2019 ist es soweit: Erkunden Sie das ehrwürdige Rom auf dieser Pilgereise mit dem Rom-Kenner Willibert Pauels, Karnevalsfreunden und DOMRADIO.DE Besuchern auch bekannt als "ne Bergische Jung"!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 18.02.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Vor dem Antimissbrauchsgipfel im Vatikan
  • Wider der Frühjahrsmüdigkeit
  • Quo vadis deutsch-amerikanische Freundschaft?
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff