Köln am Fest der Unschuldigen Kinder
Köln am Fest der Unschuldigen Kinder

28.12.2019

Was feiert die Kirche am "Fest der Unschuldigen Kinder"? "Zeugen für Christus"

Am 28. Dezember begeht die Kirche das "Fest der Unschuldigen Kinder". Es erinnert an den grausamen Kindermord durch Herodes. Dass jedoch mit diesem Ereignis auch die ersten Märtyrer gefeiert werden, erläutert Theologe Jan Hendrik Stens.

DOMRADIO.DE: Was ist das Fest der Unschuldigen Kinder?

Jan Hendrik Stens (Theologie-Redakteur): Das Fest der Unschuldigen Kinder geht auf einen Bericht im Matthäusevangelium zurück. Magier aus dem Osten hatten König Herodes von der Geburt eines Königs berichtet. Als die Magier ihm – auf göttliche Weisung hin – keine weitere Auskunft über den Aufenthalt des Königskindes brachten, ließ Herodes aus Angst um seinen Thron den Kindermord von Betlehem anordnen, um diesen möglichen Konkurrenten auszuschalten. Für Matthäus erfüllt sich darin das Wort des Propheten Jeremia (31,15): "Ein Geschrei ist in Rama zu hören ..., Rachel weint um ihre Kinder und will sich nicht trösten lassen, denn sie sind dahin."

DOMRADIO.DE: Warum feiert die Kirche denn diesen grausamen Kindermord als Fest?

Stens: Das hängt mit der frühen Verehrung der Kirche zusammen. Bereits Augustinus rühmt die getöteten Kinder nicht nur als "Zeugen für Christus", sondern als Märtyrer, die an Jesu Stelle gestorben seien. Und ein anderer Autor des fünften Jahrhunderts schreibt: "Welche Verdienste hatten die Kinder, die so glanzvoll siegen durften? Sie können noch nicht sprechen, und schon bekennen sie Christus! Noch vermögen sie nicht die Glieder zum Kampf zu regen, und schon gewinnen sie die Palme des Sieges!"

Ähnlich wie Stephanus verehrt die Kirche die Unschuldigen Kinder also als die ersten Märtyrer, und deshalb wird ihr Fest in unmittelbarer Nähe zu Weihnachten gefeiert.

DOMRADIO.DE: Für Köln ist dieses Fest auch bedeutsam. Warum?

Stens: Im Anschluss an das Zweite Vatikanische Konzil wurden die liturgischen Texte zum Fest der Unschuldigen Kinder neu bearbeitet. Die Bedeutung dieses Tages hat sich in den letzten Jahren auch dahingehend geändert, dass er eine Mahnung zum Schutz des ungeborenen Lebens ist. Für den 2017 verstorbenen Kölner Alt-Erzbischof Joachim Kardinal Meisner war das ein wichtiges Anliegen. Für ihn und andere Kirchenvertreter war und ist dieses Fest der Kinder, die unschuldig ihr Blut vergossen haben, eine Mahnung für unsere Gesellschaft. Daher hat er vor genau zehn Jahren mit der Tradition begonnen, an jedem 28. Dezember im Kölner Dom die Heilige Messe am Dreikönigenschrein als Pontifikalamt zu feiern.

Der Besuch der Heiligen Drei Könige sei Auslöser des Kindermordes durch König Herodes gewesen und daher untrennbar mit diesem Ereignis verbunden, sagte Kardinal Meisner. Sein Nachfolger Kardinal Woelki und auch die Weihbischöfe haben diese Tradition fortgesetzt. Der Kardinal feiert auch diesem Jahr das Pontifikalamt für den Schutz des Lebens. DOMRADIO.DE überträgt den Gottesdienst ab 18.30 Uhr im Web-TV.

Das Interview führte Verena Tröster.

(DR)

Gottesdienste Kar- und Osterwoche

DOMRADIO.DE überträgt alle Gottesdienste der Kar- und Osterwoche auch auf Facebook und Youtube und Periscope.

Alle Übertragungen im Überblick (pdf).

DOMRADIO hören

Laden Sie sich unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

WBS-Weggeleit

DURCH-ATMEN - Der neue Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Messenger-Gemeinde

Podcast: Der Morgenimpuls von Schwester Katharina

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 10.04.2020
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

  • "Jesu, deine Passion will ich jetzt bedenken" - geistliche Musik ab 19 Uhr
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…