Krise in Venezuela
Krise in Venezuela

03.05.2019

Kirche verurteilt Gewalt gegen Demonstranten in Venezuela In großer Sorge

Die katholische Kirche in Venezuela hat die jüngsten Eskalationen bei Protesten gegen die Regierung des sozialistischen Präsidenten Nicolas Maduro scharf kritisiert. Sie drücken ihr Besorgnis aus, vor allem auch im Hinblick auf die Pressefreiheit.

Die nationale Kommission Justitia et Pax forderte die Sicherheitskräfte und die regierungsnahen paramilitärischen "Colectivos" auf, die Menschenrechte zu respektieren und die Gewalt gegen regierungskritische Demonstranten zu stoppen. Verhaftete müssten sofort freigelassen werden.

Verstoß gegen die Pressefreiheit

Die Venezolanische Bischofskonferenz drückte in der am Donnerstagabend (Ortszeit) veröffentlichten Stellungnahme zugleich ihre Besorgnis angesichts von inzwischen vier Toten, 240 Verhafteten und mehr als 300 Verletzten aus.

Zugleich wiesen die Bischöfe Verstöße gegen die Pressefreiheit zurück. In jüngster Vergangenheit seien zwölf Medienvertreter Opfer verschiedener Formen von Gewalt geworden sowie drei Medien vom Netz genommen worden. Zugleich verurteilten die Bischöfe einen Angriff auf die katholische Kirche in dem ostvenezolanischen Bistum San Cristobal.

Machtkampf zwischen Maduro und Guaido

Venezuela wird von einem Machtkampf zwischen Maduro und seinem konservativen Herausforderer Juan Guaido erschüttert. Die rechtsgerichtete Opposition erkennt wegen des umstrittenen Wahlsieges Maduros ohne aussichtsreiche Kandidaten der Opposition dessen zweite Amtszeit nicht an. Parlamentspräsident Juan Guaido wurde daraufhin als Interims-Präsident vereidigt.

Das südamerikanische Land steckt zudem seit längerem in einer schweren wirtschaftlichen Krise. Rund zwei Millionen Menschen haben Venezuela in den vergangenen zwei Jahren bereits verlassen.

(KNA)

Die neue Bibel-Nacht

Ein in Deutschland einmaliges Nachtprogramm: Jede Nacht sind in der Zeit von 23 Uhr bis 6 Uhr verschiedene Kapitel aus dem Neuen Testament zu hören.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Messenger-Gemeinde

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Jeden Morgen von Montag bis Freitag on Air und Online: Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 28.02.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Schaukeln in der Kirche: St. Dionysius in Rheine
  • Märtyrer Karl Leisner – geboren an einem 28. Februar
  • Rassismus im Fußballstadion
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Religion und Kirche bei den US-Wahlen
  • Maßnahmen gegen Coronavirus in Köln
  • Schwieriges Verhältnis: Singles und Kirche
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Religion und Kirche bei den US-Wahlen
  • Maßnahmen gegen Coronavirus in Köln
  • Schwieriges Verhältnis: Singles und Kirche
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Passionsspiele 2020

Berichte, Bilder, Interviews und Videos aus Oberammergau.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…