Kardinal Marx: Eine "C-Politik" berücksichtigt die Einmaligkeit jedes Menschen
Kardinal Marx: Eine "C-Politik" berücksichtigt die Einmaligkeit jedes Menschen

17.01.2019

Marx: "C" bleibt herausfordernde Vorgabe für die Union "Nicht selbst definieren, was christlich ist"

Das "C" bleibt nach den Worten von Kardinal Reinhard Marx stets eine "herausfordernde Vorgabe". "Wenn eine Partei das 'C' nimmt, dann kann sie nicht selbst definieren, was das Christliche ist", betonte Marx am Mittwoch in Berlin.

Es bleibe stets ein "anspruchsvolles Programm". Marx äußerte sich bei einem Festvortrag zum Thema "Soziale Marktwirtschaft und katholische Soziallehre - wo stehen wir?" zu 25 Jahren Kardinal-Höffner-Kreis. Ziel der Vereinigung katholischer Abgeordneter ist es, die christliche Gesellschaftslehre in die Arbeit der Unions-Bundestagsfraktion einzubringen.

Soziale Marktwirtschaft erneuern

Marx begrüßte die Intention des Kreises. Als Spezifikum nannte er "Dialog, Austausch, Vernetzung und wenn möglich auch Einheit in der politischen Arbeit". Dabei hob er hervor, dass die katholische Soziallehre "ein offenes System" sei und keine Doktrin. Allerdings folge sie klaren Prinzipien. Die Soziallehre sei geprägt von einem Ausgleich zwischen Wettbewerb und gesellschaftlicher Solidarität.

Angesichts der gesellschaftlichen Herausforderungen forderte er eine Erneuerung der Sozialen Marktwirtschaft aus dem Geist der Soziallehre. Dabei erinnerte er an die päpstlichen Sozialenzykliken von Papst Johannes Paul II. "Laborem Exercenz" und "Centesimus annus" sowie an "Laudato Si" von Papst Franziskus.

Nach den Worten des Kardinals muss eine "C-Politik" das "Menschenbild der verantwortlichen Freiheit" berücksichtigen, und die Einmaligkeit jedes Menschen, von Anfang an. Ohne die Grundlage einer gleichen Würde aller Menschen sei auch die Demokratie gefährdet. Als weitere Anliegen nannte er Strukturen sozialer Solidarität sowie die Perspektive der weltweiten Entwicklung. Er dankte der Fraktion für ihren Einsatz für die Religionsfreiheit.

Christliche Werte sind Grundlage

Der Vorsitzender des Kardinal-Höffner-Kreises, Christian Hirte (CDU), betonte, dass christliche Werte weiter als Grundlage und Leitplanken politischen Handelns Geltung besäßen. Er erinnerte an den Namensgeber, den ehemaligen Kölner Erzbischof Kardinal Joseph Höffner, und dessen Verdienste für die katholische Soziallehre.

Der Unions-Fraktionsvorsitzende Ralph Brinkhaus (CDU) betonte, dass der Höffner-Kreis die ganze Bandbreite des Katholizismus in Deutschland umfasse und zugleich ökumenisch offen sei. Er sprach von einem fruchtbaren Dialog mit durchaus kritischen Diskussionen. Der ehemalige Unions-Fraktionsvorsitzende Volker Kauder (CDU) würdigte als evangelisches Mitglied die Bemühungen der Vereinigung in brisanten ethischen Fragen eine gemeinsame christliche Position zu formulieren.

(KNA)

Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube

DOMRADIO.DE überträgt alle Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube und Periscope.

DOMRADIO hören

Laden Sie sich unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Podcast: Der Morgenimpuls von Schwester Katharina

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

WBS-Weggeleit

Messenger-Gemeinde

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 01.06.2020
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Zum Tod des Künstlers Christo
  • Open Air Messe für Jugendliche aus Leverkusen
16:00 - 18:00 Uhr

Gottesdienst

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Zum Tod des Künstlers Christo
  • Open Air Messe für Jugendliche aus Leverkusen
16:00 - 18:00 Uhr

Gottesdienst

19:00 - 20:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

20:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

  • Geistliche und klassische Musik am Pfingstmontag in "Musica"
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…