Übernimmt das Auswärtige Amt den Fall Asia Bibi?
Übernimmt das Auswärtige Amt den Fall Asia Bibi?
Nimmt Asia Bibi das Asylangebot Deutschlands an?
Nimmt Asia Bibi das Asylangebot Deutschlands an?
Das Asylangebot gilt auch für Ehemann und Tochter
Das Asylangebot gilt auch für Ehemann und Tochter
Prof. Heribert Hirte
Prof. Heribert Hirte

21.11.2018

Asia Bibi und Familie können nach Deutschland kommen Aufnahme bewilligt

Durchbruch im Fall Asia Bibi: Nachdem die Christin in Pakistan vom Blasphemie-Vorwurf freigesprochen wurde, mehrten sich Forderungen, ihr in Deutschland Asyl zu gewähren. Dafür hat die Bundesregierung nun grünes Licht gegeben. Kommt sie nun?

DOMRADIO.DE: Sie setzen sich dafür ein, dass Asia Bibi nach Deutschland kommen kann. Und das war bislang alles andere als einfach?

Prof. Heribert Hirte (Vorsitzender des Stephanus-Kreises der CDU/CSU-Bundestagsfraktion): In der Tat. Vor wenigen Minuten habe ich die Nachricht bekommen, dass die Bundesregierung jetzt für Asia Bibi und ihre engste Familie eine Aufenthaltszusage gegeben hat, sodass die Entscheidung jetzt bei Asia Bibi liegt, ob sie nach Deutschland kommen kann und möchte. Natürlich ist die Frage zu prüfen, wie sie sicher aus dem Land rauskommt, damit da keine weiteren Gefahren auf sie zukommen. Mein Kenntnisstand ist auch, dass drei weitere Länder, nämlich Frankreich, Großbritannien und Kanada ähnliche Zusagen gegeben haben, sodass sie jetzt die Wahl hat, in welches westliche Land sie ausreisen möchte.

DOMRADIO.DE: Wie ist es denn jetzt dazu gekommen? Bislang schien die Bundesregierung noch zu zögern.

Hirte: Ich weiß nicht, ob Zögern der richtige Begriff ist. Es war aus ganz verschiedenen Gründen schwierig, denn zunächst einmal musste natürlich die Frage geklärt werden, wen diese Aufnahmezusage alles betrifft. Das ist natürlich nicht nur sie selbst, sondern die Familie. Und es musste auch mit der pakistanischen Regierung geredet werden, denn die Tatsache, dass ein fremdes Land letztlich wie in diesem prominenten Fall einen Asylantrag direkt genehmigt, bedeutet natürlich, dass das Land sie ausreisen lassen muss.

Wir haben auch Kontakt mit pakistanischen Anwälten gehabt, die uns auch die Bedrohung des Justizsystems beschrieben haben. Denn die Richter, die Asia Bibi freigesprochen haben, müssen ihrerseits auch um das Leben fürchten. Das ist ein gehöriger Mut, auch für eine Regierung, in einer solchen Situation dann zu sagen: "Nein, wir stehen zu dem Urteil, wir akzeptieren das Urteil und wir arbeiten auch mit Deutschland zusammen, um Asia Bibi eine sichere Ausreise zu ermöglichen". Ganz wichtig in diesem Zusammenhang ist auch: Laut kann man darüber nicht reden. Da wartet man, bis die Ergebnisse da sind.

DOMRADIO.DE: Welche ganz konkreten Vorbereitungen müssen jetzt noch getroffen werden?

Hirte: Da bin ich nicht involviert. Das macht die Bundesregierung und das wird sie mit Sicherheit in Absprache mit den pakistanischen Behörden tun.

DOMRADIO.DE: Wenn Asia Bibi mit ihrer Familie nach Deutschland kommt, wer ist zuständig für Sie?

Hirte: Mit Sicherheit wird das Auswärtige Amt, spricht die Zollkontrolle, ihr ein Reisedokument ausstellen und dann wird sie in einer sicheren Weise unterzubringen sein. Auch da gilt: Wo und wie ist ein Punkt, über den man besser im Augenblick nicht redet, denn es wird ihr mehr schaden als nutzen.

DOMRADIO.DE: Sie haben sich ja in der Vergangenheit dafür eingesetzt, dass Asia Bibi und ihre Familie nach Deutschland kommen können. Warum liegt Ihnen das so am Herzen?

Hirte: Der Stephanuskreis meiner Fraktion, dessen Vorsitzender ich ja bin, setzt sich für Religionsfreiheit ein und arbeitet für verfolgte Christen in der ganzen Welt. Asia Bibi ist ein ganz herausragender Fall gewesen, der uns seit vielen Jahren beschäftigt hat. Die Blasphemie-Gesetzgebung in manchen Ländern, insbesondere auch in Pakistan, ist ein Weg, auf dem missliebige Personen, die anderen Glaubensrichtungen angehören, verfolgt werden. Das trifft in diesen Ländern sehr häufig Christen. Insofern stand Asia Bibi bei uns quasi "pars pro toto", um als verfolgte Christin auch die Unterstützung der westlichen Welt bekommen zu müssen.

Das Interview führte Verena Tröster.

(DR)

Team der Woche

Sie sind ein tolles Team? Sie tun etwas für andere Menschen? Dann werden Sie unser Team der Woche!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Mit Willibert in die Heilige Stadt

Im November 2019 ist es soweit: Erkunden Sie das ehrwürdige Rom auf dieser Pilgereise mit dem Rom-Kenner Willibert Pauels, Karnevalsfreunden und DOMRADIO.DE Besuchern auch bekannt als "ne Bergische Jung"!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 17.02.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Im Gespräch - Kirche an der Schwelle einer neuen Ära?
  • Wie war's Berlinale und Religion im Film
07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

07:50 - 07:55 Uhr

Wort des Bischofs

09:40 - 09:45 Uhr

Kirche2Go

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 18:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Dreiklang Dreigestirn -Malteser - Kölsche Fründe
10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 18:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Dreiklang Dreigestirn -Malteser - Kölsche Fründe
12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

17:50 - 17:55 Uhr

Wort des Bischofs

11:00 - 18:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Dreiklang Dreigestirn -Malteser - Kölsche Fründe
18:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

19:00 - 20:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

20:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

  • "Sieghaft streiten!" Bachs Kantate "Nach dir, Herr, verlanget mich" mit martialischem Tonfall
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff