Prinz Harry und Meghan Markle geben Verlobung bekannt
Heiraten am 19. Mai: Prinz Harry und Meghan Markle
 Erzbischof Justin Welby
Erzbischof Justin Welby

13.02.2018

Harry und Meghan bestätigen Hochzeitsrolle von Primas Welby Mit anglikanischem Segen

Bei der Verkündung ihrer Hochzeitspläne haben Prinz Harry und Meghan Markle die Rolle des Erzbischofs von Canterbury bestätigt. Der anglikanische Primas Justin Welby soll die Trauung in der Georgskapelle von Windsor Castle leiten.

Das geistliches Oberhaupt der Kirche von England steht somit der Hochzeitszeremonie am 19. Mai vor, wie der Palast mitteilte. Den Gottesdienst zelebriere der Dekan von Windsor, David Connor.

Die Zeremonie findet am Mittag statt - was britische Fußballfans beruhigen dürfte. Auf den 19. Mai fällt dieses Jahr auch das englische Pokalfinale. Es wird wegen der royalen Hochzeit erst am frühen Samstagabend um 17.30 Uhr angepfiffen. Traditionell fanden die Eheschließungen des Königshauses immer an Wochentagen statt.

Bruch mit einer Tradition

Allerdings wird Prinz William, der Herzog von Cambridge, mit einer weiteren Tradition brechen müssen: Er übergab bislang den Siegerpokal im Wembley-Stadion. In diesem Jahr dürfte er als Harrys Trauzeuge beschäftigt sein.

Meghan Markle (36) geht mit Prinz Harry ihre zweite Ehe ein. Zuvor will sie sich taufen und firmen lassen. Der König oder die Königin von England ist seit der Reformation weltliches Oberhaupt der anglikanischen Staatskirche.

(KNA)