Menschenkette zum Gedenktag in Dresden
Menschenkette zum Gedenktag in Dresden

13.02.2018

Dresden gedenkt Opfer des Krieges Menschenkette rund um die Altstadt

Dresden erinnert an diesem Dienstag mit zahlreichen Veranstaltungen an die Opfer des Zweiten Weltkrieges. Wie in den Jahren zuvor wird am Jahrestag des alliierten Luftangriffs vom 13. Februar 1945 zu einer Menschenkette rund um die Altstadt aufgerufen.

Sie solle ein Zeichen für Frieden, Demokratie und Menschenrechte setzen, erklärte die Stadtverwaltung. Mit mindestens 11.000 Teilnehmern wird gerechnet. Die Gedenktag steht in diesem Jahr unter dem Motto "Friedfertigkeit". Am Vormittag des 73. Jahrestages der Luftangriffe sind auf mehreren Dresdner Friedhöfen Kranzniederlegungen und Gedenkstunden vorgesehen. Die Dresdner Frauenkirche lädt am Mittag zu einem Friedensgebet ein. Auf dem Neumarkt vor der Kirche findet ein stilles Gedenken statt. Es können Kerzen abgestellt und Rosen niedergelegt werden. Ein Bürgergespräch in der Dresdner Dreikönigskirche widmet sich dem Motto "Friedenshelden".

Gedenktag wiederholt von Rechtsextremen missbraucht

Bei den Luftangriffen der Alliierten am 13. und 14. Februar 1945 kamen nach Schätzungen von Wissenschaftlern rund 25.000 Menschen ums Leben. Nahezu die gesamte Innenstadt wurde zerstört. Wiederholt wurde der Gedenktag in den vergangenen Jahren von Rechtspopulisten und Rechtsextremen missbraucht. Für den 17. Februar hat der Holocaust-Leugner Gerhard Ittner einen «Gedenkmarsch» in der Innenstadt angemeldet.

Kirchenglocken läuten traditionell um 21 Uhr 45

Eingeladen wird am 13. Februar außerdem zu einem "Dresdner Gedenkweg", der von der Synagoge zu ausgewählten Stätten des Unrechts führt, aber auch an solche, die für den Wiederaufbau und Versöhnung stehen. Mehrere Dresdner Kirchgemeinden laden zu Friedensgebeten und Andachten ein. Traditionell findet am Abend des 13. Februar in Dresden ein ökumenischer Friedensgottesdienst statt, in diesem Jahr in der katholischen Kathedrale. Im Anschluss daran, zum Zeitpunkt des ersten Bombenangriffs auf Dresden am 13. Februar 1945, läuten traditionell um 21.45 Uhr die Kirchenglocken der Stadt. Danach lädt die Frauenkirche zu einer "Nacht der Stille" ein.

(epd)

Kölner Ministrantenwallfahrt 2018

Rund 2.400 Messdienerinnen und Messdiener aus dem Erzbistum Köln besuchen zur diesjährigen Ministrantenwallfahrt Rom. Noch bis 20. Oktober wollen sie unter dem Motto "Felsenfest" ihren Glauben stärken.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

DOMRADIO in Berlin und Brandenburg

Ab sofort auf DAB+ auch in Berlin und Brandenburg: Das Kölner DOMRADIO!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Mit Willibert in die Heilige Stadt

Im November 2019 ist es soweit: Erkunden Sie das ehrwürdige Rom auf dieser Pilgereise mit dem Rom-Kenner Willibert Pauels, Karnevalsfreunden und DOMRADIO.DE Besuchern auch bekannt als "ne Bergische Jung"!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 17.10.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Armut ist ein weltweites Problem
    17.10.2018 09:10
    Anno Domini

    Tag zur Bekämpfung der Armut

  • Lukasevangelium
    18.10.2018 07:50
    Evangelium

    Lk 10,1–9

  • Evangelist Lukas
    18.10.2018 09:10
    Anno Domini

    Evangelist Lukas

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen