Kirche in Polen
Kirche in Polen
ZdK-Präsident Thomas Sternberg
ZdK-Präsident Thomas Sternberg
Polnische Bischöfe
Polnische Bischöfe

16.09.2017

ZdK dankt polnischen Bischöfen "Ein großes Hoffnungszeichen"

Einen Appell gegen Forderungen nach deutschen Reparationszahlungen gab es jetzt von einigen polnischen Bischöfen. Dafür zeigte sich das Zentralkomitee der deutschen Katholiken dankbar.

Diese Stellungnahme polnischer Bischöfe sei "für uns Katholiken in Deutschland ein großes Hoffnungszeichen und auch eine Verpflichtung", erklärte ZdK-Präsident Thomas Sternberg am Freitag in Bochum.

Polens Regierungschefin Beata Szydlo und Mitglieder der nationalkonservativen Regierung hatten Reparationszahlungen aus Deutschland für im Zweiten Weltkrieg erlittenes Unrecht gefordert. Ein Gutachten für das polnische Parlament kam ebenfalls zu dem Schluss, dass Deutschland immer noch zu Kriegsreparationen verpflichtet sei.

Beziehungen nicht gefährden

Dagegen hatten sich mehrere polnische Bischöfe gewandt und zugleich vor einer gefährlichen Stimmungsmache gegen Deutschland gewarnt. Kurz nach ihren polnischen Amtskollegen äußerten sich auch die deutschen katholischen Bischöfe besorgt über die aktuellen Spannungen im Verhältnis beider Länder. Sie verwiesen auf die jahrzehntelange Versöhnungs- und Friedensarbeit der Kirchen. Sie hätten daher "die Pflicht und das Recht darauf hinzuweisen, dass diese Errungenschaften nicht aufs Spiel gesetzt werden dürfen". Notwendig sei ein weiterer verantwortlicher Umgang mit diesen sensiblen Beziehungen. Die Bundesregierung betrachtet die Frage als abschließend geregelt. Polen habe 1953 auf weitere Forderungen verzichtet und dies mehrfach bestätigt.

Einsatz für Versöhnung

ZdK-Präsident Sternberg sagte dazu: "Wir sind sehr dankbar für die Warnung der Bischöfe, dass das über Jahre hinweg angesammelte Kapital der gegenseitigen Beziehungen zwischen Gesellschaften, Völkern und Staaten aufgrund oberflächlicher Intrigen und kurzfristiger politischer Vorteile nicht vergeudet und verspielt werden dürfe."

Katholiken in beiden Ländern müssten weiterhin ein "Zeugnis der Versöhnung gegenüber all den Unversöhnten in Europa und der Welt" abgeben. Sternberg kündigte zudem an, eine Delegation des ZdK werde Ende Oktober zu Gesprächen mit polnischen Laien nach Krakau und Warschau reisen.

(KNA)

Nachrichten-Video

Zum Video:
Donnerstag, 18.01.2018

Video, Donnerstag, 18.01.2018:Christliche Nachrichten

Jetzt im Radioprogramm

19:00 - 22:00 Uhr 
Der Abend

Berichte und Gespräche vom Tage

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 18.01.
06:05 - 06:30 Uhr

Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

Der Morgen

  • Kirchen auf Tourismus-Messe in Stuttgart
  • Gebetswoche für die Einheit der Christen - Worum geht`s?
  • Wetterwarnung: Sturmtief Friederike kommt
10:00 - 15:00 Uhr

Der Tag

  • Ehemalige SS-Mann Gröning scheiterte mit seinem Gnadengesuch.
  • Wie sturmsicher ist der Dom?
  • Scheitern Koalitionsverhandlungen an der SPD-Basis?
10:00 - 15:00 Uhr

Der Tag

  • Ehemalige SS-Mann Gröning scheiterte mit seinem Gnadengesuch.
  • Wie sturmsicher ist der Dom?
  • Scheitern Koalitionsverhandlungen an der SPD-Basis?
15:00 - 19:00 Uhr

Der Tag

  • Dreigestirn zu Gast im Domforum
  • Pfadfinder bekommen westfälischen Friedenspreis
  • Papst trifft in Chile Folteropfer der Pinochet-Diktatur
15:00 - 19:00 Uhr

Der Tag

  • Dreigestirn zu Gast im Domforum
  • Pfadfinder bekommen westfälischen Friedenspreis
  • Papst trifft in Chile Folteropfer der Pinochet-Diktatur
19:00 - 22:00 Uhr

Der Abend

  • Urlaubsmesse Stuttgart: Erholung im Kloster
  • Gebetswoche "Einheit der Christen"
  • A.D. erinnert an Meister Eckhart
22:00 - 22:30 Uhr

Nachtgebet

00:00 - 06:00 Uhr

Nachtportal

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar