Verstorben: Hans-Dietrich Genscher
Verstorben: Hans-Dietrich Genscher

05.04.2016

Staatsakt für Genscher am 17. April in Bonn Gedenken an verstorbenen Außenminister

Der verstorbene ehemalige Außenminister Hans-Dietrich Genscher wird am 17. April mit einem Staatsakt in Bonn geehrt. Das Zeremoniell findet im ehemaligen Plenarsaal des Bundestags im "World Conference Center Bonn" statt.

Das teilte das Bundesinnenministerium mit. Genscher war am vergangenen Freitag im Alter von 89 Jahren in seinem Haus in der Nähe von Bonn gestorben.

Der FDP-Politiker war von 1974 bis 1992 Bundesaußenminister und Vizekanzler. In seine 18-jährige Amtszeit fielen der Fall der Mauer, die Zwei-plus-Vier-Gespräche, der deutsch-polnische Grenzvertrag sowie der deutsch-sowjetische Kooperationsvertrag. Der in Reideburg bei Halle an der Saale geborene Genscher gilt als einer der Architekten der deutschen Einheit.

Die Ehrung durch einen Staatsakt wird nur wenigen Spitzenpolitikern zuteil, zuletzt im November vergangenen Jahres Altkanzler Helmut Schmidt (1918-2015). Angeordnet wurde der Staatsakt von Bundespräsident Joachim Gauck. Die Organisation liegt beim Innenministerium.

(epd)

Nachrichten-Video

Zum Video:
Montag, 22.01.2018

Video, Montag, 22.01.2018:Christliche Nachrichten

Jetzt im Radioprogramm

0:00 - 6:00 Uhr 
Nachtportal

Himmlische Musik zum Entspannen und Träumen

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 23.01.
06:05 - 06:30 Uhr

Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

Der Morgen

10:00 - 15:00 Uhr

Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

Nachtgebet

00:00 - 06:00 Uhr

Nachtportal

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar