Zwei Karnevalistinnen feiern (Archiv)
Karnevalisten

14.02.2021

Ministerpräsidentin Malu Dreyer: "Homeschunkeling" im Wohnzimmer "Fastnachter ist man ja im Herzen"

Wegen der Corona-Krise gibt es Karneval in diesem Jahr nur unter strengen Auflagen, digital oder gar nicht. Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) plädiert für "Homeschunkeling" im Wohnzimmer.

KNA: Frau Ministerpräsidentin Dreyer, was fehlt Ihnen persönlich, wenn der Karneval fehlt?

Malu Dreyer (Rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin): Mir geht es so wie vermutlich sehr vielen Menschen in unserem Land: Ich liebe es, mich an Fastnacht zu verkleiden, unters närrische Volk zu mischen, stimmungsvolle Sitzungen zu erleben und beim Straßenkarneval dabei zu sein. All das werde ich in diesem Jahr schmerzlich vermissen. Gerade jetzt hätten wir alle etwas Frohsinn und Abwechslung gebraucht.

KNA: Haben Sie einen Tipp für ein wenig Freude im Corona-Winter ohne Karneval?

Dreyer: Fastnachter ist man ja im Herzen. Viele Fastnachtsvereine und Initiativen in unserem Land haben sich tolle digitale Aktionen ausgedacht nach dem Motto: Humor ist, wenn man trotzdem lacht. So schaffen sie es, ein bisschen Fastnachtgefühl gewissermaßen zum "Homeschunkeling" ins Wohnzimmer zu holen. Ich nenne hier nur beispielhaft die Sonderausgabe der Mutter aller Fernsehsitzungen "Mainz bleibt Mainz", die unter Coronabedingungen stattfindet und die ich mir auf jeden Fall anschauen werde.

KNA: Wie werden Sie den diesjährigen Rosenmontag verbringen?

Dreyer: Die Corona-Pandemie ist eine der größten Herausforderungen, die wir in den letzten Jahrzehnten zu bewältigen hatten. Alle Kraft ist darauf gerichtet, das Virus einzudämmen, dafür zu sorgen, dass alle Erkrankten versorgt werden können und die wirtschaftlichen, kulturellen und sozialen Folgen bestmöglich aufgefangen werden. Damit werde ich ganz sicher auch am Rosenmontag beschäftigt sein.

Annika Schmitz und Anita Hirschbeck
(KNA)

Die neue App von DOMRADIO.DE

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Tageskalender

Radioprogramm

 19.05.2021
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Himmelklar Podcast

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!