Dombaumeister Füssenich mit dem verloren geglaubten Kunstwerk
Dombaumeister Füssenich mit dem verloren geglaubten Kunstwerk

19.05.2017

Verloren geglaubtes Kunstwerk kehrt an Kölner Dom zurück "Ein unglaublicher Glücksfall"

​Mehr als 70 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs ist ein verloren geglaubtes Kunstwerk wieder an den Kölner Dom zurückgekehrt. Das Köpfchen einer Figur am Michaelportal kam aus den USA wieder nach Köln, wie das Domkapitel am Freitag mitteilte.

Ein Soldat der US-Armee hatte das abgesprengte Steinfragment im März 1945 gefunden und in die Heimat mitgenommen. Der Sohn des Soldaten fand es nach dem Tod der Eltern in deren Haus bei Washington und ließ die Herkunft recherchieren. Über die amerikanische Kunstberaterin Amy Kuhnert ließ er die Herkunft des Köpfchens recherchieren. Sie war es auch, die das Fragment der Kölner Dombauhütte überbrachte.

Dombaumeister Peter Füssenich betonte anlässlich der Rückgabe in Köln, dass es ein unglaublicher Glücksfall sei, dass der amerikanische Soldat den Kopf aus dem Schutt geborgen habe. Sonst wäre er gewiss verloren gegangen. "Es freut mich, dass wir auch über 70 Jahre nach Kriegsende immer wieder Geschichten wie diese erleben, die von Heilung erzählen."

Vom Saulus zum Paulus

Das Köpfchen stammt den Angaben zufolge von einer Soldatenfigur, die zur Darstellung der Bekehrung des Saulus zum Paulus gehört. Das Fragment füge sich perfekt an die Bruchstelle an. Somit könne es bei den seit 2013 laufenden Restaurierungsarbeiten des Michaelportals am Nordquerhaus an seinen ursprünglichen Standort zurückkehren.

Gefertigt wurden die Skulpturen des Michaelportals zwischen 1878 und 1881 in der Werkstatt des Dombildhauers Peter Fuchs.

(Dumbauhütte, domradio.de, kna)

Nachrichten-Video

Zum Video:
Freitag, 17.11.2017

Video, Freitag, 17.11.2017:Christliche Nachrichten

Jetzt im Radioprogramm

16:00 - 17:00 Uhr 
Kompakt

Berichte und Gespräche vom Tage

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 19.11.
06:00 - 06:30 Uhr

Laudes

06:30 - 07:00 Uhr

Cantica

07:00 - 14:00 Uhr

Der Sonntag

  • Rosen und Brot – Heilige Elisabeth von Thüringen
  • Wo die Katholiken noch eng verbunden sind – Junge Freiwillige in der Diaspora in Skandinavien
  • Schicksal jüdischer Fußballspieler
07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

08:00 - 08:05 Uhr

Wort des Bischofs

08:10 - 08:55 Uhr

Die SonntagsFrage

09:50 - 09:55 Uhr

Kirche2Go

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

07:00 - 14:00 Uhr

Der Sonntag

  • Rosen und Brot – Heilige Elisabeth von Thüringen
  • Wo die Katholiken noch eng verbunden sind – Junge Freiwillige in der Diaspora in Skandinavien
  • Schicksal jüdischer Fußballspieler
10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

14:00 - 16:00 Uhr

Menschen

16:00 - 17:00 Uhr

Kompakt

17:00 - 18:00 Uhr

Autorengespräch

17:00 - 18:00 Uhr

Autorengespräch

18:00 - 19:00 Uhr

Kirche und Klassik

20:00 - 22:00 Uhr

Musica

  • Musik zum Volkstrauertag mit der Missa in tempore belli von J. Haydn
  • Ausgewählte Aufnahmen zum 75. Geburtstag von Daniel Barenboim
23:00 - 23:30 Uhr

Cantica

00:00 - 06:00 Uhr

Nachtportal

02:00 - 03:00 Uhr

Kopfhörer

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar