Katholische Jugend fordert attraktive Arbeitsplätze bei Kirche
Katholische Jugend fordert attraktive Arbeitsplätze bei Kirche

06.05.2018

Katholische Jugend fordert attraktive Arbeitsplätze bei Kirche "Neu und lebensnah"

Es mangelt an Nachwuchs in pastoralen Berufen. Und das nicht ohne Grund, das sagt zumindest die Katholische Jugend und fordert attraktive Arbeitsbedingungen und Aufstiegsmöglichkeiten oder auch passende Studieninhalte.

Der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) sorgt sich um die Attraktivität der Kirche als Arbeitgeber. Bei ihrer Hauptversammlung forderte die Dachorganisation der katholischen Jugendverbände am Wochenende in Altenberg zugleich neue Wege und Bedingungen für junge Menschen in pastoralen Berufen. "Der Mangel an Nachwuchs in pastoralen Berufen ist nicht gottgegeben. Dafür gibt es Ursachen und Gründe, die veränderbar sind", erklärte BDKJ-Bundespräses Dirk Bingener. Notwendig seien freie Bewerbungsverfahren über Bistumsgrenzen hinweg, passende Studieninhalte, attraktive Arbeitsbedingungen und Aufstiegsmöglichkeiten sowie vielfältige Einsatzfelder.

Forderung nach lebensnahe Wohn- und Begleitungsformen

Ein Umdenken forderte der BDKJ auch bei der Berufungspastoral. Gerade Jugendverbände böten die Möglichkeit, dass junge Menschen bewusste Lebensentscheidungen treffen könnten. Reformen verlangte die Dachorganisation auch bei der Ausbildung von Priesteramtskandidaten. Anstelle der klassischen Konvikts- und Seminarausbildung sollten neue und lebensnahe Wohn- und Begleitungsformen entwickelt werden.

Die Kirche brauche gerade angesichts der aktuellen Herausforderungen geeignetes hauptberufliches Personal - nicht zuletzt zur Unterstützung all derer, die sich ehrenamtlich engagierten, betont der BDKJ. Gott berufe auch heute Frauen und Männer in einen pastoralen Dienst. "Wir sollten diese Berufungen durch geeignete Bedingungen besser ermöglichen." Der BDKJ vertritt nach eigenen Angaben rund 660.000 Mitglieder in den 17 katholischen Jugendverbänden und 26 Diözesanverbänden.

"Der BDKJ nimmt die Anliegen mit nach Rom"

Zur im Herbst anstehenden Jugendsynode im Vatikan startet die Dachorganisation eine zweite Postkarten-Aktion. Junge Menschen sollten ihre Anliegen an die Jugendsynode aufschreiben. "Der BDKJ nimmt die Anliegen mit nach Rom", so die Verantwortlichen.

"Unsere erste Postkartenaktion zur Jugendsynode im Herbst des vergangenen Jahres, als wir die Online-Umfrage in Bars und Cafes beworben haben, war extrem erfolgreich", sagte der BDKJ-Bundesvorsitzende Thomas Andonie. Mit der neuen Aktion solle jungen Menschen ein einfacher Weg eröffnet werden, ihre konkreten Anliegen an die Kirche zu formulieren. Auf die Vorderseite der in auffälligem Orange erscheinenden Postkarte ist der Satzanfang "Lieber Papst Franziskus..." gedruckt. Auf der Rückseite ist Platz für ein Anliegen an den Papst und die Jugendsynode.

(KNA)

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Aktuell: Statement zur Missbrauchs-Studie.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

DOMRADIO in Berlin und Brandenburg

Ab sofort auf DAB+ auch in Berlin und Brandenburg: Das Kölner DOMRADIO!

Mit Willibert in die Heilige Stadt

Im November 2019 ist es soweit: Erkunden Sie das ehrwürdige Rom auf dieser Pilgereise mit dem Rom-Kenner Willibert Pauels, Karnevalsfreunden und DOMRADIO.DE Besuchern auch bekannt als "ne Bergische Jung"!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 18.09.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Blickpunkt: Aachener Siedlungsgesellschaft zur Wohnungsnot
  • Reaktionen auf den Missbrauchsskandal
  • Startschuss für das Baukindergeld
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Schreibende Nonnen - verkleidete Priester / Kirche im Mittelalter
  • Altenberger Domladen mit neuem Programm
  • Eurpäischen Bischöfe diskutieren Missbrauch
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Schreibende Nonnen - verkleidete Priester / Kirche im Mittelalter
  • Altenberger Domladen mit neuem Programm
  • Eurpäischen Bischöfe diskutieren Missbrauch
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Aufarbeitung von Missbrauch auch in der niederländischen Kirche
  • Berliner Verkehrsbetriebe wollen U-Bahnhöfe im Winter nicht für Wohnungslose öffnen
  • Am Vorabend von Jom Kippur
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Aufarbeitung von Missbrauch auch in der niederländischen Kirche
  • Berliner Verkehrsbetriebe wollen U-Bahnhöfe im Winter nicht für Wohnungslose öffnen
  • Am Vorabend von Jom Kippur
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Reaktionen auf den Missbrauchsskandal
  • Blickpunkt: Aachener Siedlungsgesellschaft zur Wohnungsnot
  • Altenberger Domladen mit neuem Programm
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Lukasevangelium
    19.09.2018 07:50
    Evangelium

    Lk 7,31–35

  • Die Blutreliquie des hl. Januarius
    19.09.2018 09:10
    Anno Domini

    Sankt Januarius und das Blutwu...

  • Lukasevangelium
    20.09.2018 07:50
    Evangelium

    Lk 7,36–50

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen