03.05.2005

Nachrichtenarchiv 04.05.2005 00:00 Kapitalismus - Debatte eskaliert

Trotz massiver Kritik hält SPD-Chef Franz Müntefering an seiner Kapitalismus-Schelte fest. In der "Neuen Presse Hannover" kündigt Müntefering heute konkrete Maßnahmen in Form eines "Vier-Punkte- Programms" an. Dazu gehören unter anderem die Öffnung des Entsendegesetzes für alle Branchen, die Veröffentlichung von Manager-Gehältern und die Schaffung einheitlicher Steuersätze in Europa. Zugleich lösten die Äußerungen des Münchener Historikers Michael Wolffsohn bei SPD und Grünen große Empörung aus: Er hatte gestern Müntefering vorgeworfen, wie einst die Nazis gegen Juden zu hetzen und bezog sich dabei auf den Vergleich von Finanzinvestoren mit Heuschrecken. Der Vorsitzende des Bundestags-Verteidigungsausschusses, Robbe hat die Prüfung dienstrechtlicher Konsequenzen für Woffsohn gefordert, der an der Bundeswehr-Universität lehrt. Wolffsohn hatte bereits im vergangenen Jahr mit umstrittenen Äußerungen zum Thema Folter erheblichen Wirbel verursacht.

Nachrichten-Video

Zum Video:
Montag, 16.10.2017

Video, Montag, 16.10.2017:Christliche Nachrichten

Jetzt im Radioprogramm

6:00 - 6:30 Uhr 
Laudes

Morgenandacht

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 17.10.
06:00 - 06:30 Uhr

Laudes

06:30 - 10:00 Uhr

Der Morgen

10:00 - 12:00 Uhr

Menschen

10:00 - 12:00 Uhr

Menschen

12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

16:40 - 17:00 Uhr

Kulturtipp

12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

18:00 - 20:00 Uhr

Kompakt

20:00 - 22:00 Uhr

Menschen

22:00 - 22:30 Uhr

Komplet

22:30 - 24:00 Uhr

Kompakt

00:00 - 06:00 Uhr

Nachtportal

02:00 - 03:00 Uhr

Kopfhörer

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar