31.03.2005

Nachrichtenarchiv 01.04.2005 00:00 Juden und Muslime beten für den Papst

Juden und Muslime haben in Rom für Papst Johannes Paul II. gebetet. "Er ist der Papst, der mit dem historischen Besuch der Synagoge in Rom, dem Austausch von Diplomaten mit Israel und dem Besuch an der Klagemauer am meisten für das jüdische Volk getan hat". Das sagte der Präsident der jüdischen Gemeinden Italiens, Luzzatto der Online-Ausgabe der Tageszeitung "La Repubblica". Der Rektor der Lateranuniversität, Fisichella, bemühte sich derweil, die Sorgen um den Gesundheitszustand Johannes Pauls II. zu dämpfen. Seine Art, mit körperlichen Leiden umzugehen, sollten die Christen sich zum Vorbild nehmen, so der römische Weihbischof.

Nachrichten-Video

Zum Video:
Montag, 16.10.2017

Video, Montag, 16.10.2017:Christliche Nachrichten

Jetzt im Radioprogramm

10:00 - 12:00 Uhr 
Reisen

Austern, Schnaps und Marionetten

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 20.10.
06:00 - 06:30 Uhr

Laudes

06:30 - 10:00 Uhr

Der Morgen

  • Keine "Mission Impossible": Wie geht Mission heute?
  • Glaubensfragen an WB Schwaderlapp: Zeugung
  • Reaktion der Kirche auf den Journalistenmord auf Malta
10:00 - 12:00 Uhr

Reisen

10:00 - 12:00 Uhr

Reisen

12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

18:00 - 20:00 Uhr

Kompakt

20:00 - 22:00 Uhr

Reisen

22:00 - 22:30 Uhr

Komplet

22:30 - 24:00 Uhr

Kompakt

00:00 - 06:00 Uhr

Nachtportal

02:00 - 03:00 Uhr

Kopfhörer

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar