06.01.2005

Nachrichtenarchiv 07.01.2005 00:00 Sprecher des Kardinals weist Kritik an Predigt zurück

Die Kritik an einer Predigt des Kölner Kardinals Joachim Meisner über Abtreibung und NS-Morde hat dessen Sprecher Becker-Huberti  zurückgewiesen. Diese Kritik übersehe, dass der Kardinal mit keinem Wort die Einzigartigkeit der Verbrechen an den Juden unter Hitler relativiert habe, so Becker-Huberti. Als Beispiele dafür, dass überall dort, wo sich der Mensch nicht relativieren oder eingrenzen lasse, er das Leben verfehle, habe Meisner die Euthanasie unter Stalin und Hitler mit der Abtreibung der Gegenwart verglichen. Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Spiegel, sprach nach Meisners Predigt am Dreikönigstag in der "Saarbrücker Zeitung" von einer Beleidigung von Millionen von Holocaust-Opfern.

Nachrichten-Video

Zum Video:
Montag, 16.10.2017

Video, Montag, 16.10.2017:Christliche Nachrichten

Jetzt im Radioprogramm

6:30 - 10:00 Uhr 
Der Morgen

Aktuelles zum Tag

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 23.10.
06:00 - 06:30 Uhr

Laudes

06:30 - 10:00 Uhr

Der Morgen

  • Sondierungsgespräche der Parteien
  • Christlicher Fußballfanclub "Totale Offensive Köln"
  • Pop-Kaplan Christian Olding
10:00 - 12:00 Uhr

Weltweit

10:00 - 12:00 Uhr

Weltweit

12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

12:00 - 18:00 Uhr

Der Tag

18:00 - 20:00 Uhr

Kompakt

20:00 - 22:00 Uhr

Weltweit

22:00 - 22:30 Uhr

Komplet

22:30 - 24:00 Uhr

Kompakt

00:00 - 06:00 Uhr

Nachtportal

02:00 - 03:00 Uhr

Kopfhörer

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar