Aleviten in der Türkei
Aleviten in der Türkei
Ozan Iyibas ist Alevit und tritt als Bürgermeisterkandidat der CSU an
Ozan Iyibas ist Alevit und tritt als Bürgermeisterkandidat der CSU an

12.02.2020

Tagung unterstreicht Integrationswillen von Aleviten Vorbild für Menschen aus dem islamischen Kulturraum

In Deutschland gibt es bis zu 800.000 Aleviten. Viele von ihnen wollen nicht als Muslime gelten, sondern als eigenständige Religionsgemeinschaft. Ihre gelungene Integration gelte als Vorbild für Menschen aus dem islamischen Kulturraum.

Die alevitische Minderheit in Deutschland ist aus Sicht von Fachleuten ein Vorbild für die Integration von Menschen aus dem islamischen Kulturraum. Allerdings gebe es unter den bis zu 800.000 Aleviten hierzulande viele, die nicht als Muslime gelten wollten, sondern als eigenständige Religionsgemeinschaft, so ein Ergebnis einer Tagung in der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart vom 11. Februar 2020.

Zentrale Rolle: Pluralismus und Toleranz

Auch aufgrund ihrer eigenen Verfolgungsgeschichte in der Türkei spielten demokratische Werte wie Pluralismus und Toleranz eine zentrale Rolle für die Gemeinschaft, sagte Yilmaz Kahraman vom Verband Alevitische Gemeinde Deutschland (AABF). "Religiösen Extremismus lehnen wir ab." Während die Stigmatisierung in der Türkei zum Alltag gehöre, sei man für die Freiheit in Deutschland dankbar.

Auch der katholische Theologe Timo Güzelmansur bescheinigte Aleviten eine hohe Integrationsfähigkeit. Sie seien "besonders sensibel für den Gedanken der Freiheit - auch der Freiheit des anderen". Anders als strenggläubige sunnitische Muslime pochten sie nicht auf rigide Geschlechtertrennung und die Verhüllung der Frau. "Das trägt dazu bei, dass es unter Aleviten wenig Integrationsprobleme gibt", so der Leiter der Christlich-Islamischen Begegnungs- und Dokumentationsstelle der Deutschen Bischofskonferenz.

Selbstvervollkommnung des Menschen im Vordergrund

Neben der Verehrung Alis, dem Vetter des Propheten Mohammed, spielten die sufische Mystik und vorislamische Elemente wie der Glaube an Wiedergeburt eine zentrale Rolle, so Cem Kara vom Institut für Islamisch-Theologische Studien der Universität Wien. Statt einer strikten Befolgung der Regeln der Scharia, die Aleviten als göttliches Gesetz ablehnen, stehe bei Aleviten die Selbstvervollkommnung des Menschen im Vordergrund.

Die Professorin für Alevitisch-Theologische Studien der Universität Wien, Handan Aksünger-Kizil, wies auf die schwierige religiöse Selbstverortung der alevitischen Gemeinschaft hin. So sähen sich manche Aleviten als Träger des "wahren Islam", andere als eigenständige Religionsgemeinschaft, und eine dritte Gruppe betrachte das Alevitentum lediglich als eine Art spirituelle Lebensphilosophie.

Eigene alevitisch-theologische Seminare an Universitäten

Der Tübinger Islamwissenschaftler Erdal Toprakyaran sprach sich für alevitisch-theologische Seminare an deutschen Universitäten aus. Die bundesweit sieben Zentren für Islamische Theologie bildeten nur den sunnitischen Zweig des Islam in Deutschland ab. Allerdings bestehe das Problem auch darin, dass sich die Aleviten untereinander nicht einig seien, ob sie zum Islam zählen oder nicht.

Die Tagung in der Stuttgarter katholischen Akademie stand unter dem Motto "Aleviten in Deutschland - Gesellschaft gemeinsam gestalten". Organisiert wurde sie in Zusammenarbeit mit der Stiftung Weltethos und dem Verband AABF, der rund 160 Ortsgemeinden bundesweit vertritt.

Christoph Schmidt
(KNA)

Bischöfe im Advent

Mit DOMRADIO.DE durch den Advent: Jeden Tag ein Impuls eines deutschen Bischofs.

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Lieblingsorte im Kölner Dom

Dompropst, Dommusiker, Domlektorin, Domdechant und andere mehr: Sie alle haben uns ihre Lieblingsorte im Kölner Dom verraten.

Tageskalender

Radioprogramm

 08.12.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Mariä Empfängnis: Was feiert die Kirche an diesem Tag?
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Scholz zum Bundeskanzler gewählt
  • Olaf Scholz - erster Kanzler ohne Konfession
  • Omikron - ein Grund zur Sorge?
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Scholz zum Bundeskanzler gewählt
  • Olaf Scholz - erster Kanzler ohne Konfession
  • Omikron - ein Grund zur Sorge?
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Mariä Empfängnis: Was feiert die Kirche an diesem Tag?
  • Olaf Scholz - erster Kanzler ohne Konfession
  • Wichtelpäckchen für eine erzbischöfliche Schule aus Bad Münstereifel
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Himmelklar Podcast

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…