Ditib unter Druck
Muslime beten in einer Moschee

08.01.2017

Brandenburger CDU will deutsche Predigten in Moscheen "Task-Force" soll aktiv werden

In Brandenburger Moscheen soll nach dem Willen der Landes-CDU künftig nur noch auf Deutsch gepredigt werden. Das fordern die Christdemokraten in einem Papier zur inneren Sicherheit.

Die CDU in Brandenburg verlangt konsequente Verbote von Vereinen mit islamistischem oder terroristischen Hintergrund. Am Montag soll ein entsprechendes Papier auf einer Klausurtagung in Wittenberge verabschiedet werden.

Dialog mit moderaten Muslimen stärken

"Lokale Umfelder islamistischer Extremisten müssen verstärkt beobachtet, entsprechend sensibilisiert und dazu eingebunden werden, um einen besseren Informationsrückfluss über das Verhalten, die Vorhaben und die Kontaktpersonen von islamistischen Extremisten zu erreichen", heißt es in dem Papier. Dazu müsse auch der Dialog mit moderaten Muslimen verstärkt geführt werden: "Eine 'Task Force moderater Muslime gegen Islamismus, Dschihadismus und Terrorismus' soll im Rahmen des Handlungskonzepts 'Tolerantes Brandenburg' initiiert werden."

Für eine Entstehung von Ausreisezentren

Zudem sprechen sich die Christdemokraten für die Schaffung von Ausreisezentren aus. "Bei ausländischen Staatsangehörigen müssen alle aufenthaltsrechtlichen Sanktionsmöglichkeiten genutzt werden, um sie möglichst schnell in ihre Herkunftsländer zurückzuführen." Die Landesregierung solle "eine allgemeine Rückführungseinrichtung" für ausreisepflichtige Ausländer errichten, in der Extremisten und Terroristen in einem abgegrenzten Bereich in Abschiebegewahrsam genommen werden könnten.

Islamistischen Extremisten und Terroristen solle der Personalausweis versagt oder entzogen und ihnen ein Ersatz ausgehändigt werden, so das Papier. Auf dem Ersatzdokument müsse die räumliche Beschränkung auf das Bundesgebiet deutlich und sichtbar vermerkt sein. Zudem sollten Schleierfahndung und Videoüberwachung deutlich ausgeweitet werden. Die Zahl der Polizisten im Land solle von derzeit rund 7.900 auf 8.400 verstärkt werden.

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Lieblingsorte im Kölner Dom

Dompropst, Dommusiker, Domlektorin, Domdechant und andere mehr: Sie alle haben uns ihre Lieblingsorte im Kölner Dom verraten.

Tageskalender

Radioprogramm

 27.10.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Ehemalige Domradio-Moderatorin ist jetzt Karnevalsprinzessin - Silvia Ochlast vor Beginn der Session
  • Mutig Gutes tun - Diözesanrat der Katholiken im Erzbistum Köln ehrt ehrenamtliche Jugendliche und Kinder
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Schabbat Shalom: 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – der Podcast

Jeden Freitag nehmen uns junge Jüd:innen in diesem Podcast mit in die Welt des Judentums. 

Himmelklar Podcast

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…