Vollverschleierte Frau
Vollverschleierte Frau

16.03.2016

Muslimin erneut als Zeugin vor Gericht Diesmal wohl ohne Burka

Eine vollverschleierte Frau muss zum zweiten Mal vor Gericht aussagen. Die Muslimin war im November am Amtsgericht mit ihrer Klage wegen Beleidigung gescheitert, auch deshalb, weil sie vor dem Richter ihren Gesichtsschleier nicht lüften wollte.

Das wolle sie nun bei der Berufungsverhandlung am Donnerstag vor dem Landgericht München tun, hatte ihr Anwalt Heinrich Karl Haarmann in der vergangenen Woche gesagt. Seine Mandantin habe eingesehen, dass es ein Fehler gewesen sei, aus religiösen Gründen ihr Gesicht nicht zu zeigen.

Richter konnte Glaubwürdigkeit der Frau nicht beurteilen

In erster Instanz hatte die 43-Jährige bei ihrer Zeugenaussage den Schleier auch auf richterliche Aufforderung nicht ablegen wollen, was beim Amtsrichter auf Unverständnis stieß. Angeklagt ist ein Mann, der die Frau beleidigt haben soll. Der Amtsrichter hatte ihn im November freigesprochen. Als Begründung führte eine Gerichtssprecherin an, der Richter habe die Glaubwürdigkeit der Frau nicht beurteilen können, weil Gesicht und Mimik nicht erkennbar gewesen seien.

Keine Strafe für vollverschleierte Frau

Zeugen können wegen unangemessener Kleidung auch zu einem Ordnungsgeld verurteilt werden, weil sie damit ihrer Zeugenpflicht nicht nachkommen. In diesem Fall wäre es aber laut Gericht um eine "Geldstrafe im unteren Bereich" gegangen. Der Richter hatte daher von einer Strafe für die vollverschleierte Frau abgesehen. Anwalt Haarmann sagte, seine Mandantin sei "vollkommen aufgelöst" gewesen und in Tränen ausgebrochen, als ihr klargeworden sei, dass ihre Entscheidung solche negativen Konsequenzen haben könne.

(epd)

Sonderseite zur KirchenMusikWoche im Erzbistum Köln

Konzerte, Gottesdienste, Orgelstunden und Talk: Hier geht es zu unserer Berichterstattung!

Das DOMRADIO.DE WM-Tippspiel

Tippen Sie kostenlos gegen Schwester Katharina die Fußball-WM. Für jeden Mitspieler spenden wir für einen guten Zweck! Den Gewinner erwartet eine Überraschung.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 19.06.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • "Die größte Katastrophe ist das Vergessen": Caritas-Aktion für Rohingya-Flüchtlinge
  • Tipps und Tricks: Mit dem Wadenwickel gegen Schlafstörungen
  • Lateinamerika-Hilfswerk Adveniat zum Friedensprozess in Kolumbien
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Giovanni Pierluigi
    19.06.2018 09:20
    Anno Domini

    Missa Papae Marcelli von Giova...

  • Matthäusevangelium
    20.06.2018 07:50
    Evangelium

    Mt 6,1–6.16–18

  • Abbé Georges Edouard Lemaître
    20.06.2018 09:20
    Anno Domini

    Abbé Georges Edouard Lemaître

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag ab 8 Uhr!

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen