03.02.2014

Kauder fordert Bekenntnis zu religiöser Toleranz Erdogan-Besuch löst Debatte um Religion aus

Der bevorstehende Besuch des türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan in Deutschland hat eine Debatte über die Rolle von Religion in beiden Ländern ausgelöst. Erdogan wird am Dienstag im Berliner Kanzleramt erwartet.

Unions-Fraktionschef Volker Kauder forderte Erdogan zu einem Bekenntnis zu religiöser Toleranz auf. "Erdogan könnte hier einmal ein deutliches Bekenntnis zur Religionsfreiheit in der Türkei ablegen. Denn er will ja mit der Türkei auch nach Europa", zitiert Spiegel Online am Montag den CDU-Politiker. Kauder gilt als Kritiker eines EU-Beitritts der Türkei. Erst im vergangenen Sommer hatte er weitere Beitrittsverhandlungen davon abhängig gemacht, dass der türkische Staat die Rechte der Christen stärker respektiere.

Ministerpräsident Erdogan wird am Dienstag zu einem Meinungsaustausch mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) im Berliner Kanzleramt erwartet. Anschließend will sich der Politiker im Berliner Tempodrom an seine türkischen Landsleute wenden. Anlass sind die am 30. März bevorstehenden Kommunalwahlen sowie die Wahl des Präsidenten, über die erstmals die Bevölkerung direkt befindet - einschließlich der im Ausland lebenden Türken. Mit einem ähnlichen Auftritt in Köln hatte Erdogan 2008 für eine heftige Debatte zum Thema Integration gesorgt. Damals warnte er die rund drei Millionen Deutsch-Türken davor, sich zu assimilieren. Eine solche "kulturelle Verschmelzung" sei ein "Verbrechen gegen die Menschlichkeit".

"Wir glauben an die Religionsfreiheit"

Unterdessen kritisierte die türkische Regierung den Kölner Kardinal Joachim Meisner wegen dessen Äußerungen über christliche und muslimische Familien. Kein Mensch sei mehr wert als der andere, sagte der für die Auslandstürken zuständige Minister Emrullah Isler nach
türkischen Medienberichten. Isler, der am Montag Köln besuchte, nannte Meisners Äußerung eine "unglückliche Bemerkung", die auch in Deutschland für Irritationen gesorgt habe.

Isler, Mitglied der islamisch-konservativen Partei AKP, betonte weiter, im Islam gebe es keinen Zwang, die eine oder andere Religion anzunehmen. "Das sehen Sie, wenn Sie den Koran lesen", sagte er. "Wir glauben an die Religionsfreiheit", so der Minister.

(KNA)

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 14.08.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Facebook geht gegen "Blackfacing" vor: Was ist mit den Sternsingern und dem "Zwarte Piet"?
  • Welches Eis isst der Papst am liebsten?
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Mönch im Vorruhestand
  • Bücherplausch mit Margarete von Schwarzkopf
  • Täglicher Choral aus dem Kölner Dom
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Mönch im Vorruhestand
  • Bücherplausch mit Margarete von Schwarzkopf
  • Täglicher Choral aus dem Kölner Dom
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Klassenfahrten unter Corona-Bedingungen
  • Wahlkampf in Corona-Zeiten
  • Deutsche Bischofskonferenz sucht neuen Sekretär
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

  • Klassenfahrten unter Corona-Bedingungen
  • Wahlkampf in Corona-Zeiten
  • Deutsche Bischofskonferenz sucht neuen Sekretär
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Facebook geht gegen "Blackfacing" vor: Was ist mit den Sternsingern und dem "Zwarte Piet"?
  • Täglicher Choral aus dem Kölner Dom
  • Wahlkampf in Corona-Zeiten
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wichtig: Kein DAB+ mehr in NRW ab Juli

Leider sendet DOMRADIO ab Juli nicht mehr über DAB+ in NRW. Laden Sie sich doch unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…