05.12.2017

Christlich-jüdischer Preis für Volker Beck "Mitstreiter gegen Antisemitismus"

Der Grünen-Politiker Volker Beck ist mit dem diesjährigen Giesberts-Lewin-Preis der Kölnischen Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit ausgezeichnet worden. Die Auszeichnung wurde am Montag im Käthe-Kollwitz-Museum in Köln überreicht.

Der Vorsitzende der Kölnischen Gesellschaft, Jürgen Wilhelm, betonte, Beck habe "die Entwicklung der deutschen Gesellschaft zu Toleranz und Offenheit nachhaltig gefördert". Wie kaum ein anderer sei der Grünen-Politiker ein wichtiger Mitstreiter gegen alten und neuen Antisemitismus.

Der undotierte Giesberts-Lewin-Preis ist eine kleine Stahlskulptur des 2010 gestorbenen Kölner Bildhauers Ansgar Nierhoff, deren beide Teile wie ein Puzzle zusammenpassen und die das friedliche Zusammenleben von Christen und Juden symbolisieren soll. Der 1960 geborene Beck gelangte über die Friedensbewegung in die Politik und gehörte seit 1994 dem Deutschen Bundestag an.

Auszeichnung bisher unter anderem für Ralph Giordano

Beck setze sich immer beharrlich für Demokratie und Freiheit ein, vor allem für die Rechte von Minderheiten, erklärte die Kölnische Gesellschaft. Der 56-jährige sei maßgeblich an der Gründung der Stiftung "Erinnerung, Verantwortung und Zukunft" für Zwangsarbeiter und andere Opfer des NS-Regimes beteiligt gewesen. Zudem wende er sich entschieden gegen jede einseitige Verurteilung Israels angesichts anhaltenden islamistischen Terrors.

Die Kölnische Gesellschaft verleiht seit 2006 den Ehrenpreis, der an den Kölner Schuldezernenten Johannes Giesberts (1909-1986) und seinen israelischen Kollegen in Tel Aviv, Shaul Lewin (1905-1986) erinnert. Beide engagierten sich in den 1950er für deutsch-israelische Jugendbegegnungen. Bisherige Preisträger waren unter anderen die Autoren Ralph Giordano und Günther Wallraff, der "Stolperstein"-Initiator Gunter Demnig und der FDP-Politiker Gerhart Baum.

(epd)

Team der Woche

Sie sind ein tolles Team? Sie tun etwas für andere Menschen? Dann werden Sie unser Team der Woche!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Mit Willibert in die Heilige Stadt

Im November 2019 ist es soweit: Erkunden Sie das ehrwürdige Rom auf dieser Pilgereise mit dem Rom-Kenner Willibert Pauels, Karnevalsfreunden und DOMRADIO.DE Besuchern auch bekannt als "ne Bergische Jung"!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 17.02.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Im Gespräch - Kirche an der Schwelle einer neuen Ära?
  • Wie war's Berlinale und Religion im Film
07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

07:50 - 07:55 Uhr

Wort des Bischofs

09:40 - 09:45 Uhr

Kirche2Go

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 18:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Dreiklang Dreigestirn -Malteser - Kölsche Fründe
10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 18:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Dreiklang Dreigestirn -Malteser - Kölsche Fründe
12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

17:50 - 17:55 Uhr

Wort des Bischofs

11:00 - 18:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

  • Dreiklang Dreigestirn -Malteser - Kölsche Fründe
18:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

19:00 - 20:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

20:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

  • "Sieghaft streiten!" Bachs Kantate "Nach dir, Herr, verlanget mich" mit martialischem Tonfall
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff