Menschen mit Kerzen
Menschen mit Kerzen

13.11.2020

Kirchen warnen vor Zusammenarbeit mit umstrittener Neureligion "Shinchonji"

Auf eine Aktion der umstrittenen Neureligion "Shinchonji" haben evangelische und katholische Weltanschauungsbeauftragte aufmerksam gemacht. Zurzeit lade man breit gestreut Kirchen und Freikirchen zu einer digitalen Aktion ein.

Die Veranstaltung mit dem Titel "Eins im Gebet und im Bitten gegen Covid-19" soll am 3. Dezember stattfinden. Die Einladung kommt von einer Organisation "Heavently Culture World Peace Restoration of Light" (HWPL), so der Frankfurter evangelische Beauftragte, Pfarrer Oliver Koch. In dem Begleitschreiben und dem Flyer zu der Aktion werde nicht deutlich, dass es sich bei HWPL um eine Organisation der Shinchonji handele. Der Gründer dieser koreanischen Neureligion und selbsternannte "Pastor der Endzeit", Man-Hee Lee, befinde sich in Südkorea wegen schwerer Vorwürfe in Haft.

Fragwürdige Ziele

Shinchonji habe in der Vergangenheit Kontexte wie Frieden, Jugend oder Bibelkurse genutzt, um sich selbst darzustellen, so Koch weiter. Da Glaubensgemeinschaften in der Regel nichts über die Herkunft der jeweils einladenden Tarnorganisation wüssten, bestehe die Gefahr der Instrumentalisierung. So werde im Begleitschreiben zur aktuellen Aktion dazu aufgefordert, per Videokonferenz in "repräsentativer Gebetskleidung" ein "Gebet vorzutragen".

"Für die evangelische Kirche raten wir von einer irgendwie gearteten Zusammenarbeit mit Shinchonji oder ihren Tarn- und Unterorganisationen dringend ab", betonte Koch, der an Zentrum Ökumene der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau sowie der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck in Frankfurt am Main tätig ist. Für die Konferenz katholischer Weltanschauungsbeauftragter erklärte deren Sprecher Matthias Neff (Bistum Trier), sie schließe sich dieser Empfehlung an und rate in gleicher Weise von jeder Zusammenarbeit mit Shinchonji ab.

 

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Tageskalender

Radioprogramm

 24.01.2021
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

07:50 - 07:55 Uhr

Wort des Bischofs

09:40 - 09:45 Uhr

Kirche2Go

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Sonntag

12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

16:00 - 18:00 Uhr

Der gute Draht nach oben!

17:50 - 17:55 Uhr

Wort des Bischofs

16:00 - 18:00 Uhr

Der gute Draht nach oben!

18:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Menschen

19:00 - 20:00 Uhr

DOMRADIO Kopfhörer

20:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Musica

Himmelklar Podcast

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Die ganze Bibel im Ohr! Jetzt spenden!