Die "Letzte Hilfe" lindert in der letzten Lebensphase
Sterbebegleitung als gelebte Nächstenliebe

23.10.2019

Ministerpräsident Kretschmann würdigt Kirchen Sterbebegleitung als Grundauftrag

Beim Jahresempfang der Kirchen in Baden-Württemberg hat Ministerpräsident Kretschmann das Engagement der Kirchen in der Sterbebegleitung gewürdigt. Das sei "gelebte Nächstenliebe", ergänzte Erzbischof Burger bei der Veranstaltung.

Die Kirchen in Baden-Württemberg haben zu achtsamer und würdevoller Begleitung von Kranken und Sterbenden aufgerufen. Solche "gelebte Nächstenliebe" sei Grundauftrag aller Christen, sagte der Freiburger Erzbischof Stephan Burger am gestrigen Dienstagabend in Stuttgart beim Jahresempfang der Kirchen in Baden-Württemberg.

Die aktuellen Diskussionen und juristischen Auseinandersetzungen um Sterbehilfe, Sterbebegleitung und Autonomie am Lebensende spiegelten eine tiefe Verunsicherung vieler Menschen, "wenn es ans Sterben geht". Kennzeichen der modernen Gesellschaft sei die "Pluralität von Werthaltungen", so der Bischof. Insofern sei es für die Kirchen wichtig, ein vom christlichen Glauben geprägtes "Dialogangebot in die gesellschaftlichen Debatten um eine Kultur des Sterbens einzubringen".

Sterbebegleitung als zentrale Aufgabe

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) würdigte das kirchliche Engagement in diesem "existenziellen und schwierigen" Themenfeld. "Die Begleitung Sterbender und ihrer Angehörigen wird von den christlichen Kirchen beider Konfessionen, vom Caritasverband und vom Diakonischen Werk als zentrale Aufgabe begriffen und wahrgenommen", so Kretschmann. Zugleich verwies er auf das staatliche Engagement und finanzielle Förderungen, etwa bei der palliativen Versorgung zu Hause oder bei ambulanten Hospizdiensten.

Würde des Menschen wahren

Der Rottenburg-Stuttgarter Bischof Gebhard Fürst betonte, es sei entscheidend, die Würde Kranker und Sterbender "auch in größter Unselbstständigkeit und Abhängigkeit" zu wahren. Es gelte Antworten zu finden auf die Ängste, die viele Sterbende verspürten: "Angst vor Schmerz, Angst vor Fremdbestimmung durch eine hochtechnisierte Apparatemedizin, Angst vor dem Alleinsein angesichts der fortschreitenden Ressourcenknappheit im Pflegebereich und Angst vor dem Nicht-mehr-Sein."

Auch Landtagspräsidentin Muhterem Aras (Grüne) betonte in ihrem Grußwort die Verbindung von Leben und Tod: "Zu einem Leben in Würde gehört auch ein Sterben in Würde." Sie dankte allen in der Sterbebegleitung Engagierten. "Holen wir kranke, schwache und alte Menschen aus dem Rand in die Mitte unserer Gesellschaft zurück."

Der Jahresempfang findet jährlich im Wechsel zwischen den evangelischen Landeskirchen und den katholischen Diözesen im Südwesten statt. In diesem Jahr waren die katholischen Kirchen Ausrichter, ins Stuttgarter Neue Schloss kamen mehrere Hundert geladene Gäste.

(KNA)

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube

DOMRADIO.DE überträgt alle Gottesdienste auch auf Facebook und Youtube und Periscope.

Wichtig: Kein DAB+ mehr in NRW ab Juli

Leider sendet DOMRADIO ab Juli nicht mehr über DAB+ in NRW. Laden Sie sich doch unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Messenger-Gemeinde

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

 11.07.2020
06:30 - 11:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

10:15 - 10:20 Uhr

Alle Wetter!

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

11:11 - 11:15 Uhr

Wort zum Samstag

11:00 - 16:00 Uhr

DOMRADIO Der Samstag

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…