Priester bei der Eucharistie
Priester bei der Eucharistie
Augsburgs Bischof Konrad Zdarsa freut sich über...
Bischof Konrad Zdarsa

17.04.2019

Bischof Zdarsa zum Umgang mit der Liturgie "Religiöse Zeremonien sind nicht bloß Zuckerguss"

Am Umgang mit der Liturgie entscheidet sich nach den Worten des Augsburger Bischofs Konrad Zdarsa das Schicksal der Kirche. "Die Eucharistiefeier ist niemals nur ein bloßes Zeremoniell", sagte er an diesem Mittwoch im Augsburger Dom.

Doch manchmal scheine es indes, als dienten religiöse Zeremonien und Feste ausschließlich der Verschönerung und rituellen Gestaltung des Lebens und seien damit "eine Art Zuckerguss, den wir über unser Leben gießen". Dabei könne die Liturgie nicht unabhängig von der Heiligen Woche, nicht isoliert von der Feier von Tod und Auferstehung des Herrn begangen werden.

Zdarsa erklärte, der regelmäßige Besuch des Sonntagsgottesdienstes sei zwar eine gute Gewohnheit, die Kraft und Segen bringe. "Aber die ganze Botschaft ist damit noch keineswegs ausgeschöpft." Essentiell sei vielmehr eine Beziehung mit Gott. "Wer immer wir sind, wie immer wir situiert sein mögen: Gott können wir nur begegnen, wenn wir uns selbst ganz und gar investieren."

Handeln und Wirken für andere

An die im Dom versammelten Priester und Diakone gerichtet erklärte Zdarsa, die Weihe sei kein Freibrief dafür, die "Vergegenwärtigung des Herrn durch unsere Person durch ein schwer sündhaftes Ausleben unserer Triebe zu missbrauchen". Stattdessen gelte es, dem Dienst die unabdingbar notwendige Aufmerksamkeit zu widmen.

Dabei gehe es neben der Verkündigung der Frohen Botschaft und der Spendung der Sakramente immer auch um ein Handeln und Wirken für andere und die Bereitschaft, "den Geplagten und Geschlagenen aller Art beizustehen und die Anliegen der uns anvertrauten Gläubigen im Gebet vor Gott zu tragen".

Der Bischof äußerte sich in der sogenannten Chrisam-Messe, in der die heiligen Öle geweiht werden, die im Laufe des Kirchenjahres für Weihen und zur Sakramentenspendung verwendet werden.

(KNA)

Sommer-Gewinnspiel

Ab dem 15. Juli wochentäglich: unser multimediales Sommer-Gewinnspiel. Kirchengeräusch anhören, erraten und gewinnen!

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 22.08.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Das geheime Kirchengeräusch - Raten Sie mit!
  • UN-Gedenktag für die Opfer religiöser Verfolgung
  • Tag der Fische: Wahle beobachten und lernen
  • Kirche und Spiele: Ein Streifzug über die Gamescom
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Was steckt hinter der "EinDollarBrille"?
  • Sei ein Engel: Jeden Tag eine gute Tat!
  • Predigt bei ebay versteigert - Ungewöhnliche Gottesdienstexperimente in Hamburg
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Was steckt hinter der "EinDollarBrille"?
  • Sei ein Engel: Jeden Tag eine gute Tat!
  • Predigt bei ebay versteigert - Ungewöhnliche Gottesdienstexperimente in Hamburg
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag. (Achtung: Sommerpause ab 1. Juli)