Anselm Grün
Anselm Grün

26.12.2018

Anselm Grün kritisiert die heutige Wirtschaft als angstgetrieben Kreativität und Hoffnung wecken

Der Bestsellerautor und Benediktinermönch Anselm Grün appelliert an Führungskräfte in Wirtschaft und Politik, Vertrauen in ihre Mitarbeiter zu haben.

"Ein Chef soll nicht von oben Dinge vorgeben, sondern Kreativität und Hoffnung wecken", sagte der 73-Jährige der "Zeit" laut Vorabmeldung vom Mittwoch. Zum guten Führen gehöre, anderen Freiheit zu lassen und selber den Kopf hinzuhalten und zu kämpfen, fügte der Geistliche hinzu, der als gefragter Führungskräfte-Trainer gilt.

Der Mönch kritisiert die heutige Wirtschaft als angstgetrieben. Es gebe immer mehr Vorschriften und immer weniger Vertrauen. "Nichts soll schiefgehen." Insbesondere die junge Generation habe Angst vor Niederlagen. "Aber wer nicht verlieren kann, der kann auch nicht gewinnen."

Antiautoritäre Führung auch nicht immer gut

Zugleich hält Grün auch bestimmte antiautoritäre Führungsmethoden für schädlich. "Manche Chefs geben sich nur antiautoritär, aus Entscheidungsschwäche verstecken sie sich hinter dem Team oder irgendwelchen Prozessen." Auch das gefühlsbetonte Führen könne eine Form von Machtausübung sein.

Ein guter Manager führe so, dass er die Starken herausfordere und die Schwachen nicht entmutige, betonte der Mönch, der selbst 36 Jahre lang wirtschaftlicher Leiter der Abtei Münsterschwarzach war. Aus der christlichen Tradition lasse sich lernen, "dass Führen ein Auftrag ist".

 

(epd)

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Ab Montag, 16. September wieder jeden Morgen von Montag bis Freitag on Air und Online: Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 18.09.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Silbernetz: Die Nummer gegen Einsamkeit im Alter
  • Fuldaer Bischof Gerber: Gastgeber der Bischofskonferenz
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • "Mit Schwester Katharina..." - Der Morgenimpuls ist wieder da!
  • Alte Musik Festival Knechtsteden startet
  • Droht Deutschlands Kirche ein ähnliches Szenario wie in den Niederlanden?
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • "Mit Schwester Katharina..." - Der Morgenimpuls ist wieder da!
  • Alte Musik Festival Knechtsteden startet
  • Droht Deutschlands Kirche ein ähnliches Szenario wie in den Niederlanden?
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Spenden statt verschwenden - Innatura Köln
  • Caritas: Alt und Jung in einem Boot
  • Notre Dame: Fünf Monate nach dem Brand
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Spenden statt verschwenden - Innatura Köln
  • Caritas: Alt und Jung in einem Boot
  • Notre Dame: Fünf Monate nach dem Brand
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Silbernetz: Die Nummer gegen Einsamkeit im Alter
  • Dritter Katholikentag der Afrikaner in NRW
  • Pfarrer Stefan Jürgens über sein Buch "Ausgeheuchelt"
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff