Erstkommunion
Erstkommunion
Dr. Regina Börschel, Referat Verkündigung/Glaubensinformation der deutschen Bischofskonferenz
Dr. Regina Börschel, Referat Verkündigung/Glaubensinformation der deutschen Bischofskonferenz

06.04.2018

Weißer Sonntag steht bevor Erstkommunion gehört für viele noch immer dazu

Der Weiße Sonntag ist der traditionelle Tag, an dem viele Mädchen und Jungen zur Ersten Heiligen Kommunion gehen - auch wenn die Zahlen der Kinder rückläufig sind. Für katholische Familien ist die Erstkommunion fester Bestandteil des Lebensweges.

DOMRADIO.DE: Gibt es seitens der Kirche zur Vorbereitung auf die Erstkommunion und zur Feier klare Vorgaben?

Dr. Regina Börschel (Referat Verkündigung/Glaubensinformation der deutschen Bischofskonferenz): Es gibt ganz wenige Vorgaben, die das Kirchenrecht festlegt. Zum Beispiel, dass Kinder über einen hinreichenden Vernunftsgebrauch verfügen müssen. Das hört sich etwas sperrig an...

DOMRADIO.DE: In der Tat. Wann haben Kinder denn einen hinreichenden Vernunftsgebrauch?

Börschel: In Deutschland hat sich die Tradition herausgebildet, dass das in der Regel im dritten Schuljahr ist. Wenn man in die europäischen Nachbarländer sieht, gibt es da schon Unterschiede, dass Kinder schon in der ersten Klasse zur Kommunion gehen. 

DOMRADIO.DE: Sprechen wir bei der Ersten Heiligen Kommunion eigentlich von einem Sakrament?

Börschel: Da differenziert die Theologie etwas. Die Feier der Ersten Heiligen Kommunion gehört zu unseren sogenannte Initiationssakramenten, das heißt zu den Sakramenten, mit denen wir als Christen im Grunde in unser Leben als Christ in die volle Gemeinschaft mit der Kirche hineinwachsen. Und bei Kindern sind diese Initiationssakramente auf drei Etappen des Lebens aufgegliedert: Ganz zu Beginn des Lebens mit der Geburt, mit dem frühen Säuglingsalter in der Regel die Taufe, dann im Grundschulalter die erste Feier der Kommunion und dann die Firmung im jugendlichen Alter. Wenn man das mit einem Erwachsenen vergleicht, der sich dazu entscheidet, Christ zu werden, werden diese drei Initiationssakramente schon gemeinsam in einer Feier gefeiert. Das haben wir ja gerade in vielen Fällen in der Osternacht beobachtet.

DOMRADIO.DE: Das stimmt. Jetzt müssen wir aber mal über die Zahlen sprechen. Wenn wir uns die Zahlen mit Stand 2016 ansehen, da hat sich die Zahl der Kommunionskinder deutlich zurückbewegt. Woran liegt das?

Börschel: Wesentlich hängt das mit der niedrigeren Zahl der Taufen zusammen. Schon seit Jahrzehnten können wir beobachten, wie unsere Gesellschaft immer säkularer und multireligiöser wird. Wenn Sie sich beispielsweise eine Stadt wie Köln vorstellen - da gehören nur noch 35 Prozent der Menschen der katholischen und 15 Prozent der evangelischen Kirche an. Die restliche Hälfte gehört einer anderen Religionsgemeinschaft an oder habt überhaupt keine Konfession. Von daher nimmt der Anteil der Christen kontinuierlich ab, was wiederum Auswirkungen auf die Familien selbst hat. Also unsere Familien werden immer heterogener. Wenn man sich aber vor diesem Hintergrund der Taufzahlen einfach mal die Zahlen der Erstkommunion ansieht, wird man feststellen, dass nahezu alle Kinder, die getauft worden sind, auch zur Erstkommunion gehen.

DOMRADIO.DE: Das heißt dort findet kein Bruch statt?

Börschel: Genau. Für Katholiken gehört die Feier der Erstkommunion nach wie vor ziemlich selbstverständlich zum Lebensweg dazu.

Das Gespräch führte Silvia Ochlast.

(DR)

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 13.08.2020
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO - Der Morgen

  • Einschulung in der Corona-Zeit: Wie der heutige Tag für Kinder und Familien wird
  • Dom und Moschee auf Trikots vom FC
  • Panne in Bayern: 900 Menschen wissen nichts von ihrer Corona-Infektion
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Russland setzt neuen Corona-Impfstoff ein
  • Neuer Krimi: "Hinkels Mord"
  • Stichtag: Mauerbau
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Russland setzt neuen Corona-Impfstoff ein
  • Neuer Krimi: "Hinkels Mord"
  • Stichtag: Mauerbau
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Nachmittag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Moschee auf FC-Trikot sorgt für Unmut
  • Russland bringt Corona-Impfstoff auf den Markt
  • Meine Heimatkirche: St. Lambertus
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wichtig: Kein DAB+ mehr in NRW ab Juli

Leider sendet DOMRADIO ab Juli nicht mehr über DAB+ in NRW. Laden Sie sich doch unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…