Die Gruppe wollte auf die Ordination eines Kollegen anstoßen
Die Gruppe wollte auf die Ordination eines Kollegen anstoßen

02.08.2017

Pub weist Priesteramtsanwärter ab - wegen "Verkleidung" "Selten eine Gruppe echter Priester" zu Gast

Ein Pub im walisischen Cardiff hat einer Gruppe von sieben katholischen Priesteramtskandidaten und Diakonen am Wochenende den Ausschank von Bier verweigert. Die hielten das zunächst für einen Witz. Dann klärte sich der Irrtum aber auf.

Wie britische Medien berichteten, hatte das Barpersonal irrtümlich angenommen, es handele sich bei den jungen, schwarzgekleideten Männern um einen Junggesellenabschied in Priesterverkleidung.

"Sie wollten auf die Ordination eines Kollegen anstoßen"

Die fünf Priesteramtsanwärter und zwei frisch geweihten Diakone hielten dies nach eigenen Aussagen "zunächst für einen Witz" und konnten das Barpersonal nicht gleich überzeugen, dass sie "echt" seien. Letztlich konnten sie aber glaubhaft machen, dass sie nicht verkleidet seien und lediglich mit einem Bier auf die Ordination eines Kollegen anstoßen wollten.

Der Pub-Besitzer entschuldigte sich im Nachhinein für das Missverständnis. Er verwies darauf, dass am Wochenende "häufig Feiernde in Verkleidung" in den Pub wollten und dass solche Gruppen grundsätzlich abgewiesen würden. Man begrüße aber "selten eine Gruppe echter Priester" im Pub; sie seien natürlich "mehr als willkommen". Nach der Aufklärung des Irrtums wurde die Gruppe zu einem Freibier eingeladen.

(KNA)

Kooperationspartner

Tagesevangelium als App

Evangelium - Gesprächspartner

Kontakt

Sie brauchen Hilfe,
haben einen Verbesserungsvorschlag oder einen Fehler gefunden?
Nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

E-Mail-Kontaktformular