Pilger auf dem Jakobsweg
Pilger auf dem Jakobsweg

14.05.2017

DJ Ötzi geht Jakobsweg Mit leichtem Gepäck durchs Leben

Der Schlagersänger DJ Ötzi aus Tirol will bei seiner kommenden Pilgertour auf dem Jakobsweg negative Erlebnisse der vergangenen 20 Jahre hinter sich lassen.

 "Es geht für mich um das Eingemachte, es geht um meine Vergangenheit, es geht um meine Gegenwart und vielleicht auch um meine Zukunft; je nachdem, wie ich diesen Pilgerweg bewältige", sagte der 46-Jährige der "Mittelbayerischen Zeitung" (Samstag).

"Man pilgert nicht aus Berechnung", antwortete er auf die Frage nach den Begründungen für die Reise ins spanische Santiago de Compostela.

Er lasse sich überraschen, was auf ihn zukommt. Es sei ihm wichtig, "einfach mal ein bisschen auf die Reset-Taste zu drücken und zu sich zu finden". Und er fügte hinzu: "Glaube ist wichtig, vor allem der Glaube an sich selbst." Als Vorbereitung auf die Reise geht DJ Ötzi nach eigenen Angaben täglich 15 bis 20 Kilometer zu Fuß. Seine Absicht sei, mit leichtem Gepäck zu reisen - "nicht nur am Jakobsweg, sondern auch durchs Leben".

DJ Ötzi, mit bürgerlichem Namen Gerhard Friedle, wurde mit Songs wie "Anton aus Tirol", "Ein Stern, der deinen Namen trägt" oder "Hey Baby" bekannt. In den vergangenen Jahren litt er unter Depressionen, dann folgte die Diagnose Hodenkrebs.

In Santiago de Compostela im äußersten Nordwesten Spaniens befindet sich der Legende nach das Grab des heiligen Jakobus. Der Wallfahrtsort entwickelte sich im Mittelalter neben Rom und Jerusalem zu einem der drei Hauptziele der christlichen Pilgerfahrt. In Deutschland verstärkte der 2006 erschienene autobiografische Erlebnisbericht des TV-Entertainers Hape Kerkeling "Ich bin dann mal weg" eine Renaissance des Pilgerns.

(KNA)

Kooperationspartner

Tagesevangelium als App

Evangelium - Gesprächspartner

Kontakt

Sie brauchen Hilfe,
haben einen Verbesserungsvorschlag oder einen Fehler gefunden?
Nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

E-Mail-Kontaktformular