Papst Franziskus am Ostersonntag in Rom
Papst Franziskus am Ostersonntag in Rom

19.04.2017

Papst: Auferstehung ist Kern des Christentums "Jesus hat uns gepackt"

Papst Franziskus macht bei seiner Generalaudienz auf dem Petersplatz die Bedeutung der christlichen Botschaft deutlich. Der Glaube entstehe nicht durch die Suche des Menschen, sondern durch Gottes Suche nach dem Menschen.

Das Christentum ist nach Worten von Papst Franziskus "keine Ideologie, kein philosophisches System, sondern ein Weg des Glaubens". Die christliche Botschaft erwachse nicht aus dem Gedanken eines Weisen, sondern trete von außen an die Menschheit heran; ihr Kern sei die Auferstehung Jesu, die von seinen ersten Jüngern bezeugt worden sei, sagte Franziskus am Mittwoch in seiner wöchentlichen Generalaudienz auf dem Petersplatz.

Glauben ist eine Überraschung

Das Unerhörte von Ostern bestehe darin, dass Jesus nicht nur für die Sünden der Menschen gestorben, sondern von Gott auferweckt worden sei, so der Papst. Wenn alles mit dem Tod Jesu geendet hätte, wäre dies nur ein Beispiel höchster Hingabe gewesen, das keinen Glauben hätte erwecken können. Zugleich betonte Franziskus, dass der Glauben stets eine Überraschung und ein Geschenk sei.

Gottes Suche nach dem Menschen

Er entstehe nicht in erster Linie durch die menschliche Suche nach Gott, sondern durch Gottes Suche nach dem Menschen. "Jesus hat uns gepackt, uns ergriffen, uns sich zu Eigen gemacht, um uns nicht wieder loszulassen", sagte der Papst. In seinen Grüßen an die deutschsprachigen Pilger begrüßte der Papst ausdrücklich die Dekane aus dem Erzbistum München und Freising sowie Kardinal Reinhard Marx und seine Weihbischöfe. Aus Österreich hieß er Seminaristen mit dem St. Pöltener Weihbischof Anton Leichtfried willkommen.

(KNA)

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Aktuell: Statement zur Missbrauchs-Studie.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

DOMRADIO in Berlin und Brandenburg

Ab sofort auf DAB+ auch in Berlin und Brandenburg: Das Kölner DOMRADIO!

Mit Willibert in die Heilige Stadt

Im November 2019 ist es soweit: Erkunden Sie das ehrwürdige Rom auf dieser Pilgereise mit dem Rom-Kenner Willibert Pauels, Karnevalsfreunden und DOMRADIO.DE Besuchern auch bekannt als "ne Bergische Jung"!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 20.09.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Streit in der SPD nach Beförderung des Verfassungsschutzchefs
  • Gib uns Frieden! - heute Friedenskonzert im Kölner Dom
  • Was tun gegen zu hohe Mieten?
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Tag der Religionen - Moscheebeirat auflösen, ja oder nein?
  • BDKJ feiert Weltkindertag in Köln
  • Kinderschutzbund fordert Bildungsgerechtigkeit
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Tag der Religionen - Moscheebeirat auflösen, ja oder nein?
  • BDKJ feiert Weltkindertag in Köln
  • Kinderschutzbund fordert Bildungsgerechtigkeit
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Weinlese im Kloster
  • Meisner-Auktion im Kunsthaus Lempertz
  • Vorwürfe an Papst em. Benedikt XVI
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Weinlese im Kloster
  • Meisner-Auktion im Kunsthaus Lempertz
  • Vorwürfe an Papst em. Benedikt XVI
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Wohnungsnot in Berlin
  • Tag der Religionen - Moscheebeirat auflösen, ja oder nein?
  • BDKJ feiert Weltkindertag in Köln
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen