Danial M. und Simon Froben
Danial M. und Simon Froben

02.08.2018 - 00:00

Afghane Danial M. im Kirchenasyl hofft auf gutes Ende "Ich liege oft bis drei Uhr wach"

Fast drei Jahre hat Danial M. aus Afghanistan schon in Deutschland gelebt, ein neues Leben angefangen und seine Zukunft geplant. Dann kam Anfang Juli alles anders. Er sollte abgeschoben werden. Doch die Gemeinde bot ihm das Kirchenasyl.

DOMRADIO.DE: Was genau an diesem Tag passiert?

Danial M. (Er ist jetzt im Kirchenasyl und lebt in Bayreuth): Ich war krank. Ich war gerade unterwegs zu meiner Freundin. Als die Polizei zu uns kam, war ich nicht zu Hause.

DOMRADIO.DE: Die Kirchengemeinde hat Ihnen dann Kirchenasyl gewährt. Wie haben Sie sich gefühlt, als Sie wussten, Sie werden jetzt erst einmal nicht abgeschoben.

Danial: Ich habe mich sicher gefühlt, weil ich hier nicht von der Abschiebung bedroht bin.

DOMRADIO.DE: Sie müssen ja jetzt allerdings die ganze Zeit auf dem Grundstück der Kirchengemeinde bleiben. Wie ist das für Sie, so lange von der Familie getrennt zu sein?

Danial: Es ist das erste Mal, dass ich von meiner Familie getrennt wurde. Es ist nicht leicht. Aber hier habe ich ein Zimmer und einen Garten und bekomme auch Besuch.

DOMRADIO.DE: Und Sie wissen ja auch noch nicht genau, wie es für Sie weitergeht. Da der Antrag von den Behörden noch einmal geprüft wird. Wie gehen Sie denn mit dieser Ungewissheit um?

Danial: Jeden Tag passiert mit mir etwas Neues. Ich weiß nicht, wie das mit mir weitergeht, weil ich keinen direkten Kontakt mit meinem Rechtsanwalt habe.

DOMRADIO.DE: Wie fühlen Sie sich, wenn Sie abends im Bett liegen und nicht genau wissen, wie es weitergeht?

Danial: Ich liege oft bis um drei Uhr wach, weil ich so viele Gedanken im Kopf habe. Manchmal gehe ich dann in der Dunkelheit in den Garten und spaziere ein bisschen rum. Ich lege mich auf den Rasen und schaue in den Himmel. Und dann hoffe ich, dass es bei mir besser weitergeht und ich wieder ein normales Leben führen kann. Ich möchte nächstes Schuljahr eine Ausbildung anfangen. Ich möchte wieder bei meiner Familie leben.

DOMRADIO.DE: Neben der Kirche sind da auch viele andere Menschen, die von Ihrem Fall gehört haben und mit Ihnen in Kontakt getreten sind und Ihnen helfen wollen. Gibt Ihnen diese Unterstützung Hoffnung?

Danial: Die Unterstützung ist sehr groß. Es gab sogar eine Mahnwache. Die Solidarität und Unterstützung von den Leuten machen meine Hoffnung noch größer. Ich hoffe, dass das auch immer so weitergeht und ich hoffentlich bald einen guten Bescheid bekomme.

Das Interview führte Julia Reck.

Hinweis: Hier können Sie sich an der Petition für Danial beteiligen!

(DR)

Live: Loss mer Weihnachtsleeder singe!

DOMRADIO.DE überträgt am 23. Dezember das große Mitsingkonzert im RheinEnergie-Stadion live im Web-TV.

Programm im Advent und an Weihnachten

Das volle Programm im DOMRADIO und auf DOMRADIO.DE!

Themenwochen im Advent: Mut tut gut

Drei Buchstaben haben es in sich: In Interviews und Reportagen sprechen wir über den Mut zum Glauben, zum Entscheiden und Handeln. 

Die schönsten Lieder des Mitmach-Chorfestivals

Das Mitmach-Chorfest in der Kölner Lanxess-Arena mit 15.000 Teilnehmern aus allen kirchenmusikalischen Gruppen des Erzbistums. Jetzt alle Videos verfügbar!

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Mit Willibert in die Heilige Stadt

Im November 2019 ist es soweit: Erkunden Sie das ehrwürdige Rom auf dieser Pilgereise mit dem Rom-Kenner Willibert Pauels, Karnevalsfreunden und DOMRADIO.DE Besuchern auch bekannt als "ne Bergische Jung"!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 19.12.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Gedenken in Berlin - 2 Jahre nach Anschlag am Breitscheidplatz
  • Sing! - Der ganze Weihnachtsmarkt in Köln singt
  • Mut im Advent - "Nur Mut! Das kleine Überlebensbuch"
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Lukasevangelium
    19.12.2018 07:50
    Evangelium

    Lk 1,5–25

  • "Da haben die Dornen Rosen getragen"
    19.12.2018 08:00
    DOMRADIO Morgenimpuls im Advent mit Schwester Katharina

    "Rosen des tiefen Gottver...

  • Schwarz-gelber Engel in der Dreifaltigkeitskirche
    19.12.2018 09:10
    Anno Domini

    Ballsportverein Borussia Dortm...

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.