Werden in der Türkei syrische Flüchtlinge abgewiesen?
Flüchtlinge auf Lesbos

16.01.2016

Caritas mahnt zur Besonnenheit in der Flüchtlingspolitik Notleidende nicht vergessen

Versorgung der Flüchtlinge und die Integration sollten in den Fokus der Flüchtlingspolitik gestellt werden, warnt Caritas. Die Politik sollte nach den Gewalttaten an Silvester besonnen handeln und sich nicht von Generalverdachtsmomenten leiten lassen.

Der Deutsche Caritasverband warnt vor politischen Schnellschüssen in der Flüchtlingspolitik. "Die Gewalttaten in der Silvesternacht dürfen nicht dazu führen, dass Flüchtlinge und Migranten unter Generalverdacht stehen oder diffamiert werden. Die Regierung sollte mit Besonnenheit handeln und nicht den Fehler machen, ihre Flüchtlings- oder Integrationspolitik davon bestimmen zu lassen", forderte Caritas-Präsident Peter Neher am Freitag in Berlin anlässlich des kirchlichen Tags der Migranten und Flüchtlinge am Sonntag. Die Taten in Köln müssten selbstverständlich aufgeklärt und die Täter zur Verantwortung gezogen werden.

Der Caritas-Präsident rief dazu auf, die Versorgung der Flüchtlinge und die Integration in den Fokus der Flüchtlingspolitik zu stellen. "Gerade in der jetzt sehr aufgeheizten öffentlichen Debatte dürfen wir nicht vergessen, dass Menschen, die ihre Heimat verlassen und sich auf meist lebensgefährliche Fluchtwege machen, in höchster Not sind", sagte Neher. Weitreichende gesetzliche Änderungen, wie etwa das Asylpaket II, das offenbar kommende Woche verabschiedet werden soll, dürften nicht überhastet beschlossen werden. Da komme die inhaltliche und rechtliche Prüfung zu kurz.

Asylpaket II nicht zu schnell beschließen

Nach längerer Debatte hat sich die große Koalition beim Asylpaket II laut Medienberichten geeinigt. Regierungssprecher Steffen Seibert sagte am Freitag, die Gespräche zum Asylpaket II liefen und würden sicherlich bald zu einem guten Abschluss kommen. In dem neuen Gesetzespaket soll unter anderem die Pflicht zur Vorlage eines Führungszeugnisses für regelmäßige Flüchtlingshelfer festgehalten werden. Darüber hinaus sollen etwa der Eigenbeitrag anerkannter Asylbewerber für Sprachkurse sowie die Begrenzung des Familiennachzugs bei subsidiär Schutzberechtigten geregelt werden.

(KNA)

Messenger-Gemeinde

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Jeden Morgen von Montag bis Freitag on Air und Online: Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 12.11.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Wie steht die Caritas zum Grundrenten-Kompromiss?
  • Nach Karnevalsauftakt: Katertipps aus der Klosterapotheke
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff