Details zu Missbrauchsstudie bekannt geworden
Bistum Osnabrück macht Missbrauch durch einen Priester bekannt
Bischof Franz-Josef Bode
Bischof Franz-Josef Bode

16.12.2018

Bistum Osnabrück macht Missbrauch durch einen Priester bekannt Für die Schuld einstehen

Mit einem Brief hat der Osnabrücker Bischof Bode über Missbrauchsfälle informiert. Es geht um einen inzwischen im Ruhestand lebenden Priester. Die Taten seien verjährt, es wird keine weiteren Ermittlungen geben.

Bischof Franz-Josef Bode habe dem heute 85-Jährigen Geistlichen mehrere Sanktionen auferlegt: Jegliche Form von Seelsorge sei ihm ebenso verboten wie die öffentliche Feier von Gottesdiensten. Er dürfe nicht als Vertreter der Kirche auftreten, sich nicht der Gemeinde nähern und werde dort auch nicht kirchlich beerdigt. Bode machte die Vorfälle in einem Brief öffentlich, der am Wochenende in Merzen verlesen wurde. Zugleich rief er weitere mögliche Opfer auf, sich zu melden.

Nachdem es in der Vergangenheit immer wieder Gerüchte gegeben habe, hätten sich Ende 2017 erstmals Zeugen mit konkreten Vorwürfen gegen den ehemaligen Pfarrer bei ihm gemeldet, schrieb der Bischof. Nach intensiven Gesprächen - auch mit den unabhängigen Ansprechpersonen für Opfer - hätten weitere Personen den Geistlichen des sexuellen Missbrauchs bezichtigt. Alle Beschuldigungen seien der Staatsanwaltschaft zugeleitet worden. Diese halte die Taten für strafbar, sie seien aber verjährt, weshalb es keine Ermittlungen gebe.

Nach Amtsantritt von Bode 1995 kamen erste Gerüchte

Bode berichtete, er habe erstmals einige Zeit nach seinem Amtsantritt 1995 als Bischof von Osnabrück Gerüchte über den Merzener Pfarrer gehört. Belastbare Aussagen, die zu einer Anzeige hätten führen können, habe es jedoch nicht gegeben. Der Beschuldigte habe die Vorwürfe zudem immer abgestritten. Dennoch habe er ihn 1997 in den vorzeitigen Ruhestand versetzt, so Bode.

Auch der Glaubenskongregation in Rom seien die Vorwürfe gegen den Priester inzwischen gemeldet worden, berichtete das Bistum weiter. Diese halte den Geistlichen für schuldig, zumal er die Vorwürfe inzwischen eingeräumt habe. Sie sehe aber aufgrund seines Alters und seiner angeschlagenen Gesundheit von einem kirchlichen Gerichtsverfahren ab. Stattdessen habe sie den Ortsbischof aufgefordert, disziplinarische Schritte einzuleiten.

Bußgottesdienst in Stellvertretung

Bereits nach Bekanntwerden des Missbrauchsskandals in der deutschen katholischen Kirche 2010 hatte Bode in einem Bußgottesdienst im Dom stellvertretend um Entschuldigung für die Missbrauchsfälle in seinem Bistum gebeten. In dem Schreiben vom Wochenende räumte er erneut "schwere Fehler" der Kirche ein. Als Bischof müsse er "für diese Schuld einstehen. Das habe ich im Jahr 2010 schon öffentlich getan, das tue ich auch jetzt", so Bode.

Im Rahmen der im September von den deutschen Bischöfen vorgestellten Studie zum sexuellen Missbrauch waren in den kirchlichen Akten der Jahre 1946 bis 2014 Hinweise auf bundesweit 3.677 Betroffene sexueller Übergriffe und auf rund 1.670 beschuldigte Priester, Diakone und Ordensleute gefunden worden. Das Bistum Osnabrück verzeichnete mindestens 68 Betroffene und 35 Beschuldigte.

(KNA)

Mit Schwester Katharina durch die Fastenzeit

Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit sprituellen Impulsen durch die Fastenzeit.

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Team der Woche

Sie sind ein tolles Team? Sie tun etwas für andere Menschen? Dann werden Sie unser Team der Woche!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 21.03.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Alt und Jung am Altar: Seniorenmessdiener
  • Was läuft? - Programm beim kirchlichen Filmfestival
  • Leben mit dem Down-Syndrom
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Welt-Down-Syndrom-Tag - Praena-Test als Kassenleistung
  • Besuch beim Nachbarn: "Fridays for Prayer"
  • Bete und Forste: Ein Kloster am Tag des Waldes
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Welt-Down-Syndrom-Tag - Praena-Test als Kassenleistung
  • Besuch beim Nachbarn: "Fridays for Prayer"
  • Bete und Forste: Ein Kloster am Tag des Waldes
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Chor is more - Vorbereitungen auf Chorfestival Pueri Cantores
  • Friedhof ohne Grab: Bestattung im Wald
  • Hausbau mit Bauhaus: 100. Geburtstag einer Kunsthochschule
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Chor is more - Vorbereitungen auf Chorfestival Pueri Cantores
  • Friedhof ohne Grab: Bestattung im Wald
  • Hausbau mit Bauhaus: 100. Geburtstag einer Kunsthochschule
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

  • Welt-Down-Syndrom-Tag - Praena-Test als Kassenleistung
  • Besuch beim Nachbarn: "Fridays for Prayer"
  • Bete und Forste: Ein Kloster am Tag des Waldes
22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff