Bistum Hildesheim lässt Missbrauchsvorwürfe extern aufarbeiten
Sexueller Missbrauch in der Kirche

13.12.2018

Erzbistum Hamburg übergibt Akten zu möglichem Missbrauch "Weiterer wichtiger Schritt zur transparenten Aufarbeitung"

Nach Veröffentlichung der Studie zum sexuellen Missbrauch durch katholische Geistliche hat das Erzbistum Hamburg Unterlagen an die Generalstaatsanwaltschaften in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern ausgehändigt.

In Schleswig seien zehn, in Rostock eine Personalakte übergeben worden, teilte die Erzdiözese am Donnerstag in Hamburg mit.

Damit seien "sämtliche einschlägige Akten über mögliche Missbrauchsfälle durch Geistliche" zur Verfügung gestellt worden. Beide Behörden bestätigten auf Anfrage den Eingang der Unterlagen. Sie würden nun geprüft.

Wichtiger Schritt zur Transparenz

Die Generalstaatsanwaltschaften hatten nach Veröffentlichung der Studie die Akten angefordert, wie es hieß. Die Ermittler in Rostock hätten lediglich die Unterlagen verlangt, die nach dem 30. Juni 1985 geborene Kinder betreffen.

Nur in diesen Fällen sei eine Strafverfolgung noch möglich, begründete eine Sprecherin. "Die Übergabe der Akten an die Staatsanwaltschaften ist ein weiterer wichtiger Schritt zur transparenten Aufarbeitung sexuellen Missbrauchs in unserer Kirche", sagte Hamburgs Erzbischof Stefan Heße.

Sexueller Missbrauch im heutigen Erzbistums Hamburg

Im Rahmen der Ende September von den deutschen Bischöfen vorgestellten Studie zum sexuellen Missbrauch waren in den kirchlichen Akten der Jahre 1946 bis 2014 Hinweise auf bundesweit 3.677 Betroffene sexueller Übergriffe und auf rund 1.670 beschuldigte Priester, Diakone und Ordensleute gefunden worden.

Auf dem Gebiet des heutigen Erzbistums Hamburg wurden 103 Betroffene und 33 beschuldigte Priester verzeichnet.

Übergabe der Akten an Behörden

Die erst 1995 neu gegründete Erzdiözese umfasst die Bundesländer Hamburg, Schleswig-Holstein und den Landesteil Mecklenburg.

Sie hat nach eigenen Angaben auch der Generalstaatsanwaltschaft in Hamburg die Übergabe von Akten angeboten. Es gebe aber noch keine Rückmeldung.

(KNA)

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag.

Das neue Bischofsquartett

Endlich: Die aktualisierte neue Auflage des Bestsellers ist da! Ab sofort ist das neue Bischofsquartett bestellbar.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 19.06.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Trump Again? Was US-Wähler bei einer zweiten Amtszeit erwarten
  • Fußball und Glaube - Christlicher BVB-Fanverein auf dem Kirchentag
  • DOMRADIO-Blickpunkt - Ist die Eucharistie noch ein richtiges Mahl?
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Taufpaten und ihre Verantwortung
  • Fronleichnam im domradio - Vorschau
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Taufpaten und ihre Verantwortung
  • Fronleichnam im domradio - Vorschau
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Auftakt: Evangelischer Kirchentag in Dortmund
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Auftakt: Evangelischer Kirchentag in Dortmund
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff