Manila: Protest gegen Todesstrafe auf den Philippinen
Manila: Protest gegen Todesstrafe auf den Philippinen
Kuwait: Vollstreckte Todesstrafe
Kuwait: Vollstreckte Todesstrafe

11.04.2017

Warum es weniger Hinrichtungen und mehr Todesurteile gibt Wie passt das zusammen?

Die Zahl der Hinrichtungen weltweit ist im vergangenen Jahr zurückgegangen, die der Todesurteile gestiegen, das zeigen die aktuellen Zahlen von Amnesty International. Wie das zusammenhängt, erklärt Alexander Bojčević gegenüber domradio.de.

domradio.de: Es wirkt wie ein Hoffnungsschimmer: Die Zahl der offiziell vollstreckten Todesstrafen ist im vergangenen Jahr im Vorjahresvergleich deutlich zurückgegangen. Von 1.634 Hinrichtungen im Jahr 2015 sank die Zahl auf 1.031. Ein gutes Zeichen?

Alexander Bojčević (Experte zur Todesstrafe bei Amnesty International): Es ist immer ein gutes Zeichen, wenn die Todesstrafe nicht verhängt und vollzogen wird. Insofern ist es besser, als wenn es sich gesteigert hätte.

domradio.de: China ist der traurige Spitzenreiter bei den Tötungen. Woran liegt das?

Bojčević: Das liegt daran, dass in China die Todesstrafe in sehr vielen Bereichen angewendet wird. Man kann nicht nur für Tötungsdelikte, sondern auch schon für Drogenhandel oder für wirtschaftliche Delikte wie etwa Steuerhinterziehung, Diebstahl im großen Maße oder Korruptionsdelikte zum Tode verurteilt und hingerichtet werden.

domradio.de: Gibt es eine Dunkelziffer? Sie nutzen doch die offiziellen Zahlen, oder?

Bojčević: Wir nutzen die offiziell veröffentlichten Zahlen. Aber wir versuchen auch durch Kontakte zu Angehörigen von zum Tode verurteilten, zu Verteidigerinnen und Verteidigern, oder zu Menschenrechtsorganisationen, die vor Ort arbeiten und überhaupt alle möglichen Kanäle seriöse Informationen zusammenzutragen. Aber Sie haben ganz Recht. Die Dunkelziffer ist natürlich trotzdem sehr hoch. Wir können nicht mit Bestimmtheit sagen, wie viele Hinrichtungen stattgefunden haben und wie viele Todesurteile verhängt worden sind. Aber wir versuchen da unser Möglichstes.

domradio.de: Die Zahl der Todesurteile ist bei den vielen recht positiven Meldungen in Ihrem Bericht gestiegen. Wie passt das zusammen mit der rückläufigen Zahl der Vollstreckungen?

Bojčević: Das werde ich oft gefragt. Das liegt ganz einfach daran, dass Todesurteile nicht im selben Jahr vollstreckt werden müssen, in denen sie verhängt werden. Das ist das eine. Zum anderen werden auch nicht alle Todesurteile vollstreckt, es gibt durchaus Begnadigungen oder Urteils-Umwandlungen. All das kann es geben, sodass sich die Zahlen nicht entsprechen müssen.

domradio.de: Mit die meisten Todesurteile wurden bislang auch von den USA vollstreckt. Von dort gibt es jetzt aber einigermaßen Erfreuliches zu vermelden…

Bojčević: Es hat im letzten Jahr 20 Hinrichtungen gegeben. Jede ist natürlich eine zu viel. Aber es ist immerhin ein 25-Jahrestief. Und das ist ja zumindest ein Etappenziel.

Das Interview führte Silvia Ochlast.

(DR)

Live: Domwallfahrt 2018

DOMRADIO.DE überträgt die Höhepunkte der Domwallfahrt live im Web-TV.

Sonderseite zur DBK-Vollversammlung

Die deutschen Bischöfen treffen sich ab Montag in Fulda: Themen sind u.a. die neue Missbrauchsstudie und der Weltjugendtag in Panama.

Live: Vollversammlung der Bischofskonferenz

Gottesdienste und Pressekonferenzen im Live-Stream!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Aktuell: Aufarbeitung von Fällen sexuellen Missbrauchs.

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

DOMRADIO in Berlin und Brandenburg

Ab sofort auf DAB+ auch in Berlin und Brandenburg: Das Kölner DOMRADIO!

Mit Willibert in die Heilige Stadt

Im November 2019 ist es soweit: Erkunden Sie das ehrwürdige Rom auf dieser Pilgereise mit dem Rom-Kenner Willibert Pauels, Karnevalsfreunden und DOMRADIO.DE Besuchern auch bekannt als "ne Bergische Jung"!

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 25.09.
06:00 - 06:30 Uhr

DOMRADIO Morgenimpuls

06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Studie zu Missbrauch in der katholischen Kirche wird vorgestellt
  • Eröffnung der Al Nour Moschee in Hamburg steht bevor
  • Reaktionen der Gemeinden auf den Missbrauchsskandal
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Missbrauchs-Skandal: Das sagt die Netz-Gemeinde
  • Apfelernte mit Kindern
  • Tag der Zahngesundheit
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Missbrauchs-Skandal: Das sagt die Netz-Gemeinde
  • Apfelernte mit Kindern
  • Tag der Zahngesundheit
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Missbrauchsstudie der Bischöfe - Zahlen, Fakten, Konsequenzen
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Missbrauchsstudie der Bischöfe - Zahlen, Fakten, Konsequenzen
19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Programmtipps

  • Dom zu Fulda: Hier finden die Gottesdienste der Vollversammlung statt
    26.09.2018 07:30
    Gottesdienst

    Herbst-Vollversammlung der Deu...

  • Lukasevangelium
    26.09.2018 07:50
    Evangelium

    Lk 9,1–6

  • Papst Paul VI. und Patriarchen Athenagoras I. hoben Exommunikationen auf
    26.09.2018 09:10
    Anno Domini

    Papst Paul VI.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Empfangsanleitung zum Ausdrucken

Gemeinsam für das Mehr im Menschen

Berufungspastoral im Erzbistum Köln: Dein Platz in Kirche und Welt.

Das ganze Leben

Hilfsangebote der Kirche im Erzbistum Köln.

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Weihbischof Schwaderlapp beantwortet Glaubensfragen