Suchthilfe zum Beispiel gegen Drogenabhängigkeiten
Suchthilfe zum Beispiel gegen Drogenabhängigkeiten

11.02.2017

Caritas bündelt Suchthilfeeinrichtungen in neuer Gesellschaft Neue Ordnung

Die Caritas im Bistum Osnabrück hat ihre Einrichtungen zur Suchthilfe neu geordnet. Dadurch ist nach eigenen Angaben der größte Suchthilfeverband im westlichen Niedersachen enstanden.

DSeit Jahresanfang sind die Fachkliniken Nettetal (Wallenhorst) und Hase-Ems (Haselünne) sowie das Theresienhaus (Glandorf) und das Betreute Wohnen zur CRT Caritas Reha und Teilhabe GmbH zusammengeschlossen, wie der katholische Sozialverband am Freitag in Osnabrück mitteilte. Alleiniger Träger der Gesellschaft ist der Diözesancaritasverband.

Durch den  Zusammenschluss ergibt sich nach den Angaben der größte Suchthilfeverbund im westlichen Niedersachsen. In den vier Einrichtungen der Suchthilfe wurden im vergangenen Jahr knapp 600 Patienten behandelt. Die Zahl der Mitarbeiter beläuft sich auf derzeit 100 Personen.

Gut gewappnet

Die Gesellschaft sei gut aufgestellt für die Zukunft, sagte der stellvertretende Caritasdirektor Günter Sandfort. Sie biete "durch die verschiedenen Einrichtungen und die Kooperation mit den Fachambulanzen ein passendes Angebot für alle Formen der Suchterkrankungen". CRT-Geschäftsführer Conrad Tönsing betonte, die neue Gesellschafterform bedeute auch eine Bündelung der Kräfte.

Die Zusammenarbeit mit allen ambulanten Einrichtungen der Suchthilfe wie mit den Krankenhäusern und weiteren Kooperationspartnern werde fortgeführt, hieß es. Zudem erhoffe man sich vom Zusammenschluss Synergieeffekte und eine "bessere Zusammenarbeit, etwa bei der personellen und konzeptionellen Entwicklung".

(KNA)

Sommer-Gewinnspiel

Ab dem 15. Juli wochentäglich: unser multimediales Sommer-Gewinnspiel. Kirchengeräusch anhören, erraten und gewinnen!

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 20.08.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

  • Krieg und Frieden - Frieden und Religion? "Religions for Peace" beginnt
  • Pfarrer Meuer ruft zur Stammzellspende für krebskrankes Baby auf
  • Ein Kiosk voller Geschichten. Und es werden mehr!
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag. (Achtung: Sommerpause ab 1. Juli)