Das Erzbistum Köln will alle Akten sorgfältig prüfen
Das Erzbistum Köln will alle Akten sorgfältig prüfen

21.06.2019

Erzbistum Köln: Missbrauchsuntersuchungen erfordern mehr Zeit "Sorgfältige Aufarbeitung"

Die Veröffentlichung der Untersuchungsergebnisse zu den Personalakten des Erzbistums Köln in Bezug auf Missbrauchsverdacht verspätet sich. Die beauftragte Anwaltskanzlei werde sie erst im Frühjahr 2020 vorlegen, teilte die Erzdiözese am Freitag mit.

Ursprünglich war die Veröffentlichung für Herbst dieses Jahres geplant. Eine "sorgfältige Aufarbeitung der in Rede stehenden Sachverhalte" nehme mehr Zeit in Anspruch als bisher angenommen, hieß es. Das Erzbistum hatte Ende 2018 laut Angaben seine Akten aller bekannten Fälle von sexualisierter Gewalt für eine unabhängige Untersuchung zur Verfügung gestellt.

Rolle der Verantwortlichen klären

Damit beauftragt ist die Münchner Kanzlei "Westphal Spilker Wastl". Diese sei seit 2010 intensiv mit der Thematik des sexuellen Missbrauchs innerhalb der katholischen Kirche befasst, so das Erzbistum. Neben der Aufarbeitung von Fällen habe die Untersuchung auch das Ziel, die Rolle damaliger und heutiger Verantwortlicher wie etwa von Personalchefs, Generalvikaren und Bischöfen zu klären.

Unterstützt werde die Arbeit der Kanzlei durch den Innsbrucker Kirchenrechtler Wilhelm Rees und dem Jesuitenpater Hans Zollner, der das Zentrum für Kinderschutz (CCP) an der päpstlichen Gregoriana-Universität in Rom leitet.

Missbrauchsstudie der Bischöfe

Im Vorfeld der Untersuchung war eine Missbrauchsstudie der deutschen Bischöfe veröffentlicht worden. Ein beauftragtes Forscherteam hatte in den kirchlichen Akten der Jahre 1946 bis 2014 Hinweise auf bundesweit 3.677 Betroffene sexueller Übergriffe und auf rund 1.670 beschuldigte Priester, Diakone und Ordensleute gefunden. Für das Erzbistum Köln verzeichnete die Untersuchung 135 Betroffene und 87 Beschuldigte.

 

(KNA)

Aktuelle Störung

Leider ist der Empfang von DOMRADIO über DAB+ in NRW zur Zeit gestört. 

Sommertour Pilgern Zwei Null 19

12 Dome in 12 Tagen: Die multimediale Radpilgertour!

Sommer-Gewinnspiel

Ab dem 15. Juli wochentäglich: unser multimediales Sommer-Gewinnspiel. Kirchengeräusch anhören, erraten und gewinnen!

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Der gute Draht nach oben!

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 22.07.
06:30 - 10:00 Uhr

DOMRADIO Der Morgen

10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Aktion «Maria, schweige nicht!» - Katholischer Deutscher Frauenbund (KDFB)
  • Mondlandung - verewigt in einem Solinger Kirchenfenster
10:00 - 15:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

  • Aktion «Maria, schweige nicht!» - Katholischer Deutscher Frauenbund (KDFB)
  • Mondlandung - verewigt in einem Solinger Kirchenfenster
15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

15:00 - 19:00 Uhr

DOMRADIO Der Tag

19:00 - 22:00 Uhr

DOMRADIO Der Abend

22:00 - 22:30 Uhr

DOMRADIO Nachtgebet

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

DOMRADIO.DE auch auf Alexa

Gottesdienste, Nachrichten und das Evangelium – jetzt täglich auch auf Ihrem Echo und Echo Show!

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…

Der tägliche Impuls von Weihbischof Puff

Morgenimpuls mit Schwester Katharina

Schwester Katharina Hartleib aus Olpe begleitet Sie mit spirituellen Impulsen in den Tag. (Achtung: Sommerpause ab 1. Juli)