Gruft unter Bonner Münster
Gruft unter Bonner Münster

10.08.2016

Grabeskammer im Bonner Münster entdeckt "Große Überraschung"

Ein überraschender Fund wurde jetzt im Bonner Münster gemacht. Im Rahmen der Vorbereitungen zur Grundsanierung sind Architekten vor dem Altar in der Krypta auf eine Gruft gestoßen, die von einer Platte mit eingelassenen Griffen bedeckt wurde.

Eigentlich sollten nur die Versorungsschächte im Bonner Münster überprüft werden. Doch dann sind Architekten bei der Begutachtung vor zwei Wochen auf einen ungewöhnlich großen Raum unterhalb der Krypta gestoßen. Denn er misst drei Meter Länge, ist acht Meter breit und ist ein-Meter-neunzig großer Raum. Die Überraschung war groß, dass sich so ein großer Raum dort verborgen hatte.  "Zwar war uns bisher bewusst, dass dort unter den Platten vor dem Altar etwas sein muss, aber wir haben nicht mit so einer großen Fläche gerechnet", betont Stadtdechant Monsignore Wilfried Schumacher gegenüber domradio.de. "Wir haben bislang vermutet, dass sich dort vielleicht ein Ort der Gebeine der Stadtpatrone befindet, die zur damaligen Zeit keine große Beachtung gefunden haben."

Auf Spurensuche

Um genauere Erkenntnisse über diesen Fund zu erhalten, forschte ein Kunsthistoriker in alten Büchern und fand heraus, dass es in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts Ausgrabungen unter dem Bonner Münster gab, die die Vorgängerkirche des Bonner Münsters finden sollte. "Sie haben dann das Fundament der Apsis gefunden und dort weitergegraben. Dabei wurden verschiedene Gräber unter anderem die römische 'Cella Memoriae' gefunden", erzählt Stadtdechant Schumacher.  

Totenruhe bewahren

Ein Vorgänger von ihm habe wohl den Auftrag gegeben, diese Gruft anzulegen, die jetzt gefunden wurde, um dort die Gebeine der verschiedenen Gräber aufzubewahren. "Es ist eine große Überraschung für uns, und wir müssen jetzt erst einmal genau überlegen, was damit in Zukunft gemacht werden soll. Auf jeden Fall sollen dabei nicht die Gebeine im Vordergrund stehen, da die Totenruhe bewahrt werden soll", so Schumacher.

Theresa Meier
(DR)

Sommeraktion: Meine Heimatkirche

Die Sommeraktion von DOMRADIO.DE: Wir suchen Ihre Heimatkirche. Laden Sie ein Bild hoch und erzählen Sie uns Ihre Geschichte!

Messenger-Gemeinde

Tageskalender

Radioprogramm

 07.08.2020
Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Wichtig: Kein DAB+ mehr in NRW ab Juli

Leider sendet DOMRADIO ab Juli nicht mehr über DAB+ in NRW. Laden Sie sich doch unsere App herunter – kostenlos in den Stores. DOMRADIO hören Sie auch übers Internetradio, Smartspeaker, andere gängige Radio-Apps, in Köln auf UKW 101,7, in Berlin/Brandenburg über DAB+ und natürlich auf DOMRADIO.DE.

Himmelklar Podcast

durchatmen – Der Seelsorge Podcast

Im Video: Täglicher Gottesdienst

Sehen Sie hier den täglichen Gottesdienst aus dem Kölner Dom. An Werktagen ab 9 Uhr, an Sonn- und Feiertagen ab 12 Uhr in der Mediathek.

Weihbischof Puff: täglicher Impuls und Fürbitten

Wort des Bischofs

Der geistliche Impuls von Kardinal Woelki. Jeden Sonntag neu.

Wochenkommentar

Der DOMRADIO.DE Chefredakteur blickt auf die Woche.

Kostenlose Radio-App für iPhone und Android

Nehmen Sie Ihr DOMRADIO.DE mit wohin Sie wollen und wann immer Sie Lust haben. Funktionen: Nachrichten, Podcasts, Mediathek, Wecker, Sleep-Timer, Bluetooth, Chromecast, AirPlay, CarPlay, Android Wear…