Norbert Trippen
Norbert Trippen

19.06.2016

Kölner Kirchenhistoriker Norbert Trippen wird 80 Herzlichen Glückwunsch!

Er besetzte im Kölner Erzbistum viele hochkarätige Positionen und wurde sogar als Kandidat für den Bischofsstuhl gehandelt. Heute wird der Kirchenhistoriker und ehemalige Kölner Domkapitular Norbert Trippen 80 Jahre alt.

Der frühere Honorarprofessor der Universität Bonn legte jeweils zweibändige umfassende Biografien der Kölner Kardinäle Josef Frings (1887-1978) und Joseph Höffner (1906-1987) vor. Nach Höffners Tod wurde Trippen selbst als aussichtsreicher Kandidat für den Kölner Bischofsstuhl gehandelt; diesen besetzte jedoch der damalige Berliner Kardinal Joachim Meisner.

Der gebürtige Düsseldorfer Trippen studierte Theologie in Innsbruck, Bonn und Köln. 1962 zum Priester geweiht, arbeitete er zunächst in der Seelsorge und als Assistent des Generalvikars. Nach seiner Habilitation war er von 1976 bis 1989 Regens des Kölner Priesterseminars. Von 1986 bis 2011 gehörte er dem Kölner Domkapitel an.

Von 1991 bis 2001 war Trippen Leiter der Hauptabteilung Schule/Hochschule im Kölner Generalvikariat. Von 1986 bis 2001 stand er zudem als Präsident dem Borromäusverein vor, einem kirchlichen Dienstleister zur Bewertung von Büchern und zur Unterstützung von Büchereien. Von 2002 bis 2011 war er Erstansprechpartner für Opfer von sexuellem Missbrauch in katholischen Einrichtungen im Erzbistum Köln.

Trippen ist Mitglied der Kommission für Zeitgeschichte. Wichtige Veröffentlichungen im Bereich Kirchengeschichte waren zudem seine Dissertation über "Das Domkapitel und die Erzbischofswahlen in Köln (1821-1929)" sowie seine Habilitationsschrift über "Theologie und Lehramt im Konflikt - Die kirchlichen Maßnahmen gegen den Modernismus im Jahre 1907 und ihre Auswirkungen in Deutschland".

(KNA)

Nachrichten-Video

Zum Video:
Freitag, 17.11.2017

Video, Freitag, 17.11.2017:Christliche Nachrichten

Jetzt im Radioprogramm

7:00 - 14:00 Uhr 
Der Sonntag

Alles andere als Alltag

Tageskalender

Radioprogramm

  • Tageskalender
  • 19.11.
06:00 - 06:30 Uhr

Laudes

06:30 - 07:00 Uhr

Cantica

07:00 - 14:00 Uhr

Der Sonntag

  • Rosen und Brot – Heilige Elisabeth von Thüringen
  • Wo die Katholiken noch eng verbunden sind – Junge Freiwillige in der Diaspora in Skandinavien
  • Schicksal jüdischer Fußballspieler
07:20 - 07:20 Uhr

WunderBar

08:00 - 08:05 Uhr

Wort des Bischofs

08:10 - 08:55 Uhr

Die SonntagsFrage

09:50 - 09:55 Uhr

Kirche2Go

10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

07:00 - 14:00 Uhr

Der Sonntag

  • Rosen und Brot – Heilige Elisabeth von Thüringen
  • Wo die Katholiken noch eng verbunden sind – Junge Freiwillige in der Diaspora in Skandinavien
  • Schicksal jüdischer Fußballspieler
10:00 - 12:00 Uhr

Gottesdienst

12:40 - 12:45 Uhr

WunderBar

14:00 - 16:00 Uhr

Menschen

16:00 - 17:00 Uhr

Kompakt

17:00 - 18:00 Uhr

Autorengespräch

17:00 - 18:00 Uhr

Autorengespräch

18:00 - 19:00 Uhr

Kirche und Klassik

20:00 - 22:00 Uhr

Musica

  • Musik zum Volkstrauertag mit der Missa in tempore belli von J. Haydn
  • Ausgewählte Aufnahmen zum 75. Geburtstag von Daniel Barenboim
23:00 - 23:30 Uhr

Cantica

00:00 - 06:00 Uhr

Nachtportal

02:00 - 03:00 Uhr

Kopfhörer

Heutiges Evangelium:
In dieser Woche zu Gast:
In dieser Woche zu Gast:

Komplet – Das Nachtgebet mit Weihbischof Ansgar